Rote offene, eiternde Stellen im Gesicht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Allergie vielleicht? Wenn die Hautärztin nicht weiter weiß, ist Deine Kollegin vielleicht bei einem Heilpraktiker bzw. einem Homöopathen besser aufgehoben. Die haben bei sowas manchmal einfach die besseren Ideen.

Anderen Hautarzt aufsuchen, hört sich nicht nach einer Kleinigkeit an. Sie soll da nicht mit den Fingern drangehen, mal keine süßigkeiten, Mehlprodukte und tierischen Fette essen, hauptsächlich Obst und Gemüse.

Erstens die Hautärztin wechseln!!!! Nee aber im Ernst, benutzt sie irgendetwas neues das es eine Allergie sein könnte oder so? Ist das nur im Gesicht und wenn ja welcher Bereich, Strin Wangen etc?

Das mit Allergie dachte ich auch zuerst. Aber was mich verwirrt hat ist, dass sich diese Flecken so ausbreiten als wären es irgendwelche Viren oder Bakterien, die sich vermehren und immer mehr Haut befallen. Am meisten ist es an den Wangen. Und die Flecken sind auch teilweise richtig wie Löcher wo die Haut ziemlich tief geschädigt ist.

Danke für eure Antworten =)

Ich ginge auch zu einem Onkologen, vielleicht ist das eine Form von Hautkrebs? Oder ich würde zu einem anderen Hautarzt gehen und zu einem Allergologen. Worauf wartet Sie denn, bis sie aussieht wie Quasimodo? LG

viel. vitamin C nehmen

Was möchtest Du wissen?