Rote Kfz-Kennzeichen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Ja, wenn die Werkstatt damit einverstanden ist, tragen die das in Ihr Fahrtenbuch ein und dann ist
  2. auch das Auto über die Werkstatt versichert.
alex33333 30.01.2013, 11:00

spielt es denn eine rolle ob ich bei der werkstatt angestellt bin oder nicht?...also ich bins nicht

0

So einfach si das nich mehr mit den roten kennzeichen. Es muss ein Fahrtenbuch geführt werden und die Versicherung läuft dann über die Werkstatt. Es muss also eine offizielle Fahrt für die Werkstatt sein. Sonst kannste dir ein Kurzzeitkennzeichen bei der Stadt besorgen. Musste versicherung machen und mit EVB zum Amt

Naja, so ganz erlaubt ist das nicht aber man kan ja ein wenig tricksen :) Also als Versicherung bekommst du so ein kleines rotes Buch wo du die ganzen Daten reinschreibst von deinem Auto und wenn dich die Polizei aufhält musst du denen dieses rote Buch zeigen und den Fzg Schein, wenn sie dann fragen ob das ihr Auto ist dann musst du halt sagen nein, ich überführe das Auto für das Autohaus, also du darfst nicht sagen das du die roten Nummern für dich privat nutzt. Ansonsten müsste alles hinhauen :)

gerd1011 30.01.2013, 11:03

DH

0

wir haben unser Auto auch von A nach B geholt ca. 100 km und hattena uch ein Rotes Kennzeichen. Hatten keine Probleme.

Ich Rate dir zur Sicherheit ruf doch einfach mal den ADAC an der kann dir das beantworten ob das zulässig ist

Geht glaub nur, wenn Ihr das als Dienstfahrt für die Werkstatt deklariert, ansonsten ist das illegal.

alex33333 30.01.2013, 10:55

...wie stellt man das an?

0
alexeken 31.01.2013, 12:59
@alex33333

Die Fahrt muß von der Werkstatt mit Dir als Fahrer in das dem Kennzeichen zugehörige Fahrtenbuch eingetragen werden.

0

Was möchtest Du wissen?