Rote Kardinäle kahle Stelle am Kopf ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bist Du denn sicher, dass Dein Tierarzt wirklich vogelkundig ist? Ein Kleintierarzt ist nicht immer gleich auf Vögel spezialisiert. Ich weiß nicht, ob ich hier auf ein anderes Forum hinweisen darf, aber: Das Vogelforum hat eine Liste mit den besten vogelkundigen Tierärzten hier in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da könntest Du mal gucken, welcher vk Tierarzt am nächsten ist. 

Hier der Link:

https://www.vogelforen.de/threads/vogelkundige-tieraerzte-in-deutschland-oesterreich-schweiz-und-tierheilpraktiker.247405/

Hat dein Tierarzt denn überhaupt näher nachgeforscht, was die Ursache sein könnte? Oder gleich einfach irgendwas ausgeschlossen und ein Medikament gegeben? Ein vk Tierarzt sollte nämlich immer den Vogel gut untersuchen. Vögel können nämlich so viele diverse Krankheiten haben, die die meisten Tierärzte gar nicht kennen oder nicht wissen, wie man es behandelt. Daher sollte man am besten einen TA aufsuchen, der sich mit Vögeln auskennt.

Es ist übrigens auch generell immer ziemlich schwierig, übers Internet zu sagen, was ein Vogel denn wirklich hat. Eine kahle Stelle am Kopf könnten z.B. Parasiten (Milben, Federlinge und vieles mehr) oder eine Pilzerkrankung sein, um ein paar wenige Ursachen zu nennen. 

Ich wünsche Deinen Vögeln viel Glück und dass sie gesund werden. :)

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danny1970
20.07.2017, 11:00

Danke für die ausführliche Antwort.  Ich bin schon seit Jahren bei diesem TA, ist übrigens auch auf der Liste :) und ist bestens ausgestattet :). 

Ja, die beiden wurden gründlich untersucht und es handelt sich nicht um Parasiten, sondern um eine Art Schorfbildung bzw. Verhärtung, die höchstwahrscheinlich damit zusammen hängt, dass die Beiden sich gegenseitig an der Haube gezüppelt haben. Alle Werte sind super und ansonsten ist es ein munteres, harmonisches und aktives Paar, ausser diese Stellen am Kopf :(.

Ich habe so etwas noch nie bei meinen Vögeln gehabt und möchte eigentlich nicht auf Dauer irgendwelche Tinkturen nehmen, da diese ja auch auf Dauer nicht wirklich gesund sind und habe die Hoffnung , dass jemand mit ähnlichem zu tun hatte und eine Idee hat.

Vielleicht dauert es mit der Tinktur halt etwas länger und ich sollte mich gedulden.  Aber ein natürliches Mittelchen wäre mir schon lieber ;)

Liebe Grüße und Danke nochmal :)

   

0

Da werden milben der Ursprung sein.Grabmilben“

Beim Tierarzt das richtige Mittel besorgen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danny1970
18.07.2017, 22:04

Die hat der VkTa ausgeschlossen und mir eine Tinktur gegeben die die Verkrustung lösen sollte, aber es geschieht leider nichts. Es bleibt. :(

0

Danke für die schnelle Antwort

Dies hat allerdings der VkTa ausgeschlossen , war auch meine Vermutung. Er hat mir eine Tinktur gegeben , die die Stelle lösen soll. Aber es tut sich leider nichts:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?