Rote, juckende Quaddeln...was ist das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe bea

leider machst du wenig Angaben zu deiner Person. Wie alt, welchen Beruf, Arbeitsbedingungen, Vorerkrankungen, Medikamente,.....?

Vor einem halben Jahr angefangen...? im Winter ?, neue Waschmittel, andere Cremen, Fussspray, Strümpfe, Schuhe, häufiger Waschen, Fussbäder, Haustiere, Urlaub, Sport, Wohnungswechsel, ....Ernährungsumstellung, Antibiotika-Therapie...?

Womit kühlst du?

Allgemein kann ich dir raten, auf den richtigen ph-Wert von Haut und Pflegeprodukten zu achten. Der Säure- und Fettschutzmantel der Haut schützt sich selber am besten. Wenn man mit verschiedenen Massnahmen den Eigenschutz zerstört, kannn die Haut schon mit solchen Symptomen reagieren, obwohl keine ernste Erkrankung vorliegt.

Die Geschmeidigkeit und den Säureschutz kannst du selber einfach wieder aufbauen. Mit einer mischung von Bioapfel-Essig und Wasser (1:10) Haut an Füssen und Händen , auch in die Hautfalten, Nagelränder und Zwischenräume gut einmassieren. Trocknen lassen und später mit einer gewöhnlichen ph-neutralen oder ph-5,5-Hautcreme (ohne andere Zusätze) überall eincremen. Ev. normales Speiseöl (Oliven, Raps, Sonnenblumen...und Socken drüber) über Nacht anwenden.Keine Lotionen verwenden!! Diese haben zuviel Wasser, Bindemittel und Konservierungsstoffe, welche die Haut nicht wirklich gesunden lassen.

Mehr dazu im Tipp und den Ergänzungen: http://www.gutefrage.net/tipp/hautschutz-1

Wenn du mir genauere Angaben zu meinen obigen Fragen gibst, kann ich dir auch differenzierter antworten.

Liebe Grüsse mary

Ich bin 20. Angefangen nicht ganz Winter...so ca. Februar/März. Medikamente nehme ich seit Dezember nicht mehr, das einzige was ich nehme ist die Pille. Arbeiten tu ich zurzeit leider nicht, ansonsten hat sich in letzter Zeit auch nicht viel geändert. Gefühlt hab ich meistens mit Kühlakkus. Danke für deine Tips werde es mal versuchen.

0
@diebea92

Danke für den Stern, hoffe es hat dir geholfen. Wenn du wieder mal was kühlen musst, steck deinen Fuss oder Hand erst in einen dichten Plastiksack und damit in kaltes Wasser (ev. mit Kühlakku). Damit wird die Haut weniger aufgeweicht und nicht ausgelaugt. LG mary

0

es klingt sehr unangenehm! Könnte es mit Waschmittelallergie zusammenhängen? Ich habe etwas ähnliches, nur nicht so schlimm. Nachts wache ich manchmal auf mit einem unerträglichen Juckreitz an den Armen und Füßen auf. Das einzige was hilft, ist zu kühlen und anschließend mit BM Gel28 von babette-cc.de die Stellen einzucremen. Danach habe ich Ruhe. Es gibt kostenlose Proben um zu schauen ob es wirkt.

Hallo, danke für den Rat. Wo finde ich denn auf der seite die kostenlose Probe? Habe alles durchgeschaut und diesbezüglich nichts gefunden. Da diese creme doch nicht ganz billig ist, möchte ich die schon vor einem möglichen Kauf probieren.

0

Wenn deine Ärzte dir schon nicht wirklich helfen können, glaub ich nicht dass "wir" als normale Menschen das könne. Ich kann mir das gut vorstellen, dass dich das nervt. Ich bekomm schon die Krise wenn ich Mückenstiche habe die jucken. Aber versuchs doch mal mit Kühlgel? Habe aber keine Ahnung ob das was bringt..

Es könnte ja sein, dass da jemand da Erfahrungen hat...

Was möchtest Du wissen?