Rote Haut/Hautkrankheit?

 - (Haut, Ausschlag, Hautarzt)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sieht nach Rosacaea aus. Angeblich helfen unreife Tomatenscheiben, die man drauflegt. Keine Ahnung wie seriös das ist. Ich habe eine andere Methode gewählt.
Bei mir lag es an ungesunder Ernährung / Lebensweise und damit verbundenen stetig steigendem Blutdruck. Im Grunde hatte ich eine Dauerentzündung im Körper.
Seit einiger Zeit trinke ich nun jeden Abend ein selbstgemixtes Getränk, dessen Hauptbestandteile frischer Kurkuma und Ingwer sind (Das genaue Rezept kann ich auf Anfrage schicken). Kurkuma hat blutverdünnende Wirkung und Ingwer wirkt entzündungshemmend. Dazu achte ich auf reichlich Flüssigkeit (eine Kanne basischer Tee steht immer da) und Zucker- sowie Fettreduktion.
Und siehe da: die Rötungen im Gesicht verschwanden nach einiger Zeit fast völlig.
Das klingt vielleicht etwas umständlich, aber für mich passt es.

Hört sich interessant an! :) habe gerade schon ein Rezept im Internet gefunden und werde es mal ausprobieren. Wie lange hat es denn bei dir gedauert bis man erste Erfolge sehen konnte?

0

Das kann ich so pauschal nicht sagen, weil ich das gar nicht primär beabsichtigt hatte. Irgendwann fiel es mir auf, als ich in den Spiegel sah. Wichtig ist, dass man Pfeffer und Kokosöl dazunimmt, damit die Wirkung des Kurkumins verstärkt wird. Bei mir kommen noch Galgant und Zimt hinzu.

1

Extrem ist es nicht, aber ich kann nachvollziehen, dass Du es als störend empfindest.

Beobachte, wann die Rötung weniger sichtbar ist und wann stärker (zB Nahrungsmittel, Stress, Kälte, Sonnenlicht, Sport ...?) und schreib es auf - zudem wann&wie es anfing, ob auch andere in Deiner Familie betroffen sind, ob es zwischendurch ganz wegging&wiederkam oder seit dem ersten Auftreten geblieben ist etc

Konsultiere einen zweiten Hautarzt und erzähl ihm möglichst viel, je mehr er weiss, desto besser kann er eine Diagnose stellen.

Hi,

Was ist in dieser Creme drin? Das sind Äderchen, die sich unter bestimmten Bedingungen weit stellen und aufgrund der gesteigerten Durchblutung, erscheint das dann rot. In gewissen Grenzen ist das oft und normal und die Veranlagung einfach angeboren. Mädels vom Land haben das oft :) Der/die eine hat's der andere nicht so sehr.

Die Stellen sind absolut typisch für solche Rötungen und bei Stress kann das auch lästig werden, dass sie oft auftreten. Es kann auch ausarten zu "flush's", die kommen eher anfallartig und können hartnäckig sein. Die guten Cremes, die bei sowas geholfen haben, haben leider Rezepturüberarbeitungen erfahren z.B.: http://awesomesauceasshattery.com/2016/10/18/rosacea-reviews-avene-antirougeurs-la-roche-posay-rosaliac/ so dass man das teils vergessen kann oder rumprobieren muss, ob es was bringt. Das Prinzip bei solchen Hilfsmitteln ist neben grünen oder beigen Farbpigmenten, um die Rötung abzuschwächen, ein Adstringens zu verwenden, also die geweiteten Äderchen zu veranlassen, sich wieder zusammenzuziehen. Es gab mal von Avene eine Creme vor einigen Jahren, die das in ein paar Minuten konnte und die Rötung war "weg", die ist aber schon länger wieder vom Markt verschwunden und durch schlechteres ersetzt worden.

Ob sich daraus eine Krankheit (Rosacea) entwickelt, muss man beobachten. Was man aber auf jeden Fall vermeiden sollte, sind alkoholische Gesichtswässerchen, das hat man eher bei Männern (z.B. Aftershave), da Alkohol die Weitstellung fördert oder cortisonhaltige Cremes, die können da richtig übel das Ganze verschlimmbessern, deswegen fragte ich. Falls in der Creme Cortison drin ist, schmeiß sie weg. Ansonsten musste mal googeln "Pflege bei Rötungen", "antirougeurs" u.s.w. Gruß

Vielen Dank für deine Antwort. In der Creme ist kein Cortison! :) Allerdings hat sie bis jetzt nur negative Auswirkungen gehabt.. Nach ein paar Stunden ist meine Haut total empfindlich und fühlt sich an, als würde sie verbrennen. Ich würde behaupten, es wird sogar noch mehr rot.

0
@Dreamer96

hat die einen Namen? "Cortison" heißt nicht immer so, sondern taucht unter verschiedenen Namen auf. Wenn sie so wirkt, wie du sagst, würde ich sie einfach weg tun. Ansonsten würde ich einfach mal googeln, adstringierende Wirkung, leicht überdecken und gut pflegen, mehr kann man eh nicht machen. Abrupte kalt/heiß Wechsel, wie im Winter von draußen reinkommen in einen warmen Raum oder scharf gewürztes Essen, intensiver Sport, kann sowas auch provozieren, aber man kann ja auch nicht auf alles verzichten :) Gruß

0

Wie bekomme ich Neurodermitis weg?

Hallo, Ich habe an den Oberarmen Neurodermitis der immer extremer wird. Ich war vor einem Jahr schonmal beim Hautarzt und habe eine Kreme verschrieben bekommen, aber es ist nie besser geworden. Gibt es da vllt ein Hausmittel gegen ?

lg

...zur Frage

Trockene Haut und Pickel - Weleda oder was hilft?

Hei,

habe trockene haut, die schuppt im Winter und auch Pickel sowie rote Hautstellen. Hautarzt hat mir was verschrieben, aber es trocknet ja nur aus. Benutzte Weleda und finde es ganz nett, die Mandelserie am besten. kennst ihr ähnliches, was bei trockener und pickeliger Haut wirklich hilft?

Danke!!!

...zur Frage

Bauchnabelpiercing.. Komisch..

Hallo, ich habe zwei Fragen. Meine Freundin hat seit ungefähr 6 Monaten einen Bauchnabelpiercing. Sie hat auch einen kurzen Stab drinne (6 mm). Der ist soweit auch verheilt (von außen siehts so aus) aber manchmal kommt noch Sekret heraus (was normal ist) aber dann bleibt da das innere vom Stichkanal (sieht aus wie rote Haut) hängen.. Und das schmerzt ihr höllisch. Als ob da was dran zieht.. Ist das normal?? Und die zweite Frage, wenn sie so auf den Piercing fasst (ohne Kleidung drüber) tuts ihr nicht weh. Aber sobald ein Top oder Pullover darüber ist und sie drüber fühlt schmerzt ihr das.. Ist das normal??

Vielen vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Neurodermitis tritt oft kurz nach Behandlung auf?

(w/14)

Seit dem ich klein bin habe ich Neurodermitis in den Ellenbogen und in den Kniekehlen. Ich war bereits beim Hautarzt, dieser hat mir eine Creme verschrieben die gut Hilft, jedoch wird meine Haut nach ungefähr 3-4 Stunden wieder trocken und fängt an zu jucken. Ich würde gerne mögliche Gründe wissen warum meine Haut so schnell wieder anfängt zu jucken und was man dagegen tun könne.

Danke

...zur Frage

Weiß jemand was es ist und wie ich es behandeln soll?

Ich hab seit ca 4 Tagen, ein Problem mit meiner Haut im Gesicht. Sie ist recht rot und fühlt sich trocken an, aber nicht das man es sehen würde. Es fühlt sich wie soll ich sagen so wellig an und nicht ebenmäßig. Habe von Kleinkind an neurodermitis, aber das ist definitiv keine neurodermitis und hatte es auch noch nie an den Stellen. Weiß jemand was es ist und was ich am besten dagegen machen soll, mein Hautarzt hat erst in 3 Wochen einen Termin frei ? S.O.S

...zur Frage

Neurodermitis? Salbe, Creme oder Lotion?

Ich habe sehr trockene Haut (Neurodermitis) und wollte euch fragen, was ihr mir eher empfehlen würdet. Mein Hautarzt empfiehlt mir Mal, da sie wie eine Schutzschicht auf der Haut fungieren. Cremes und Lotionen ziehen aber (tiefer) in die Haut ein? Was meint ihr???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?