Rote Ampel umfahren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Fußgängerampel ist, genau wie der Fußweg, nicht für Radfahrer, sofern nicht anders ausgeschildert. Die kannst du nur für dich nutzen, wenn du absteigst und schiebst.

Du reimst dir gerade einen zurecht. Wenn schon, bist du ZUSÄTZLICH zum Rotverstoss noch verbotenerweise auf dem Gehweg gefahren.

Und durch das Wechseln auf die gerade Rot habend Fahrspur lässt du den Polizisten wenig Spielraum zur Entscheidung.

Glückspilz, für das Fahren auf dem Fußweg hast gar nicht bezahlen müssen. 

Ich hasse asoziale Elemente die sich die Gesetze für sich biegen wollen, andere gefährden (ja, verbotene Benützung des Fußweges ist gefährdend) und dann sich aufregen.

Stell dich ins Eck und schäm dich.

Das ist keine Schikane.

Die Ampel für FAhrzeuge und Fahrräder zeigte bereits "Rot". Die für Fußgänger noch "Grün". Da du aber verbotenerweise den Fahrrdweg verlassen hast um Widerrechtlich auf dem Fußweg zu fahren, stellt es ganz klar den "Rotlichtverstoß" dar.

Du hättst absteigen und dein Fahrrad schieben sollen, dann wäre alles ok gewesen.

Was möchtest Du wissen?