Rote ampel geblitzt aber gesicht nicht zu erkennen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann man es auch hinbiegen dass man kein bußgeld, keine pkte und kein fahrverbot dastehen?

Hinbiegen? Du mußt lügen - und Lügen haben bekanntlich kurze Beine.

Zunächst: Was du auf dem kopierten Foto auf dem Amhörungsbogen nicht zu erkennen glaubst, ist im Original viel besser - und das hat der Richter zur Verfügung. Übrigens: Meist gibt es zwei Fotos, die die Länge und damit Qualität des Verstoßes dokumentieren. Das andere kennst du erst garnicht :-(

Dann: Als Halter des Fahrzeugs mußt du schon darlegen, wem du das Auto geliehen haben willst. Klar kannst du schweigen, aber das bedeutet Auferlegung eines Fahrtenbuches mit drastischen Strafen, wenn du eine Fahrt vergißt einzutragen.

Ergebnis: Ohne teuren Anwalt mit Akteneinsichtnahme würde ich da nichts riskieren. Und durch die erhöhten Kosten zahlst du locker mehr als das Bußgeld.

G imager761

JotEs 22.08.2012, 17:50

Ohne teuren Anwalt mit Akteneinsichtnahme

Dazu aus dem OWiG:

§ 49 Akteneinsicht des Betroffenen und der Verwaltungsbehörde
(1) Die Verwaltungsbehörde kann dem Betroffenen Einsicht in die Akten unter Aufsicht gewähren, soweit nicht überwiegende schutzwürdige Interessen Dritter entgegenstehen.

Für eine Akteneinsicht im Bußgeldverfahren braucht man also nicht unbedingt einen Anwalt. Die Akteneinsicht findet auf der Bußgeldstelle statt - natürlich unter Aufsicht ...

0
McToska 22.08.2012, 21:24

Das foto wurde aber von hinten geschossen, somit ist mein gesicht nicht zu sehen

0

Also erst mal wird ueber die Nummer der Halter ermittelt. Dieser kann natuerlich nicht fuer den Verstoss verantwortlich gemacht werden, das gibt es in Deutschland nicht. Aber wenn die Polizei nicht sicher ist, ob er selbst gefahren ist, dann muss er ueber den Fahrer Auskunft erteilen.
Nun muss sich der Halter natuerlich nicht ewig erinnern koennen, wer mit seinem Fahrzeug gefahren ist. Wenn aber ein Bild vorhanden ist, dann wird vom Halter erwartet, dass er anhand des Bildes den Fahrer benennen kann. Hier geht es nicht mehr um das Erinnern, hier geht es um das Erkennen mittels eines Bildes, auch wenn das Bild leicht undeutlich ist. Laesst sich der Fahrer nicht ermitteln, dann kann es zu einer Fahrtenbuchauflage kommen. Das passiert in der Regel nicht beim ersten Mal sondern dann, wenn es mehrmals vorkommt - oder der Halter bei der Ermittlung des Fahrers nicht "mitarbeitet".

Und zurueck zum Bild ... was mit dem Bussgeldbescheid verschickt wird, das ist eine - meist schlechte - Kopie des Originalbildes. Das Original ist im Normalfall eine recht scharfe Aufnahme, auf der man sehr gut zu erkennen ist.
Zur Identifizierung kann dann evtl die Polizei mit dem original vorbeikommen, damit Nachbarn befragen usw ... oder vom Einwohnermeldeamt sich Fotos besorgen, die fuer Ausweis usw benutzt wurden, um das zu vergleichen. Die Ausrede mit dem schlechten Bild hilft also meist nicht weiter.

Crack 22.08.2012, 17:52

Zusatz:

Wenn Einspruch eingelegt wird und die Sache geht vor Gericht kann der Richter ein anthropologisches Gutachten erstellen lassen, und dann fällt man meist hinten runter...

0

Wenn Du sicher nicht zu erkennen bist dann schreibe das auf den Anhörungsbogen und erstmal fertig.

Der Halter des Fahrzeugs wird zur Verantwortung gezogen! Wir erlauben uns ab und zu den Spaß mit dem Motorrad über Blitzer zu fahre und sie auszulösen, das geht natürlich nur wenn dein Fahrzeug nicht zuzuordnen ist und das bekanntlich nur dann wenn dein Nummernschild nicht erkennbar ist! Es ist egal ob das Gesicht zu erkennen ist denn das Nummernschild ist zu erkennen und der Halter wird angeben müssen wer das Fahrzeug zu dem Zeitpunkt geführt hat oder selbst die Strafe kassieren...oder so schlau gewesen sein sein Fahrzeug früh genug als gestohlen gemeldet zu haben!... Gruss

Artus01 22.08.2012, 17:07

Das ist Unfug, eine generelle Halterhaftung gibt es nicht!

0
Crack 22.08.2012, 17:59

Der Halter des Fahrzeugs wird zur Verantwortung gezogen!

Das ist Falsch!

0
grautnix 23.08.2012, 17:52

Das heisst nach eurer Meinung, jeder kann sich ein Fahrzeug leihen damit Verbrechen begehen und kommt damit durch weil der Halter, also auch die Leihfirma, nicht preisgeben muss wer der Leiher war? Mumpitz! Der Halter ist verpflichtet anzugeben wer das Fahrzeug genutzt hat. Das der Halter zur Verantwortung gezogen wird habe ich hier wohl etwas unglücklich ausgedrückt.

0

Wenn das Gesicht nicht zu sehen ist dann klar kannste einspruch erheben und sagen du warst das nicht =) wenn du Pech hast darfst du dann ein Fahrtenbuch führen.

Wenn das Gesicht nicht zu erkennen ist, weißt du ja nicht wer gefahren ist, also gibts auch niemanden, der die Strafe abkriegt.

grautnix 22.08.2012, 16:14

Blödsinn!! Der Halter ist durch das Nummernschild zu ermitteln und auch verantwortlich zu machen!

0
daCypher 22.08.2012, 16:17
@grautnix

Der Halter kann aber auch sagen, dass er nicht genau weiß, wer vor mehreren Monaten an genau dem Tag gefahren ist. Der Halter muss ja nicht grundsätzlich seinen Kopf dafür hinhalten, wenn irgendwer mit seinem Auto fährt und geblitzt wird.

0
imager761 22.08.2012, 17:33
@daCypher

Nein, aber er bekäme ein Fahrtenbuch auferlegt.

Wäre ich Halter des Fahrzeugs, würde ich den Fahrer benennen denn mir (!) das anzutun.

G imager761

0

Was möchtest Du wissen?