rot gold!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das bedeutet 585 von 1000 Teilen sind Gold sofern diese Zahl kein fake ist. Mit den 58% wärst du damit bei "reinem" gold

Materialwert ist nicht immer der Wer den ein verarbeiteter Ring hat.

Ein gefundener Ring ist kein Eigentum und sollte abgegeben werden.

Es könnte sich ja auch um Diebesgut handeln.

einen Ring ohne identifikationesmöglichkeit zurück zu geben ist meiner meinung nach schwachsinnig selbst wenn es meiner wäre. Jeder x-beliebige könnte ihn sich nehmen warum also nicht der, der aufmerksam ist und ihn findet

0
@HooliganDave
warum also nicht der, der aufmerksam ist und ihn findet

Weil es nicht erlaubt ist.

Wenn in (in der nähe) jemand ein gleichen Ring als Vermisst oder Gestohlen gemeldet hat, bekommt er ihn zurück (nach Besichtigung), da ist die Identifikationesmöglichkeit doch sch*** egal.

0

Rotgold ist das eher unvertvolle Gold und gesteht aus Gold und kupfer den Preis weiß ich aber nicht -.-

Ja, 585 heißt 58,5 % Goldanteil - gezahlt werden derzeit dafür so ca. 22 €/g

Gruß Ragnar

585er Rotgold enthält genausoviel Gold wie Weissgold oder Gelbgold, nämlich 58,5%. Die Beimischmetalle bestimmen die Farbe. Bei Weissgold wird noch Silber und Nickel oder Palladium zulegiert, bei Gelbgold Silber und etwas Kupfer, und bei Rotgold fast nur Kupfer. Der Wert von Rotgold wird durch den Goldgehalt bestimmt, bei den anderen Goldfarben kommt eventuell dann noch eine kleine Extravergütung für das enthaltene Silber bzw. evtl. Palladium hinzu. Heute bekommst Du für 1g Goldinhalt ca 35,23 Euro (Schmelzgoldpreis). Also einfach den Ring auf die Waage legen und das Gewicht mal 0,585 multiplizieren. Schon hast Du den Goldanteil in g. Diesen mal Ankaufspreis und schon hast Du den heutigen Ankaufswert.

Das heißt er ist 585 karätik oder wie das heißt =D Also recht wenig....

585 gramm pro 1000 Gold heißt das.

Was möchtest Du wissen?