Rot, blau leicht geschwollen; ein bisschen Blut auf der Eichel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo DaStehtMeinName!

Autsch.... das tut weh!

Blau und rötlich auf der Eichel würden mir schon reichen um zumindest mal zum Hausarzt zu gehen. Aber Blut an der Eichel, brauchst du nicht zu fragen, geh' zum Arzt! Das Blut da ist, heißt eindeutig, dass es eine offene Wunde irgendwo gibt, an der Eichel selber oder an der Innenseite der Vorhaut würde ich jetzt mal vermuten.

Aus deinem Glied kommt auch dein Urin und dass ist etwas, dass du aus deinem Körper ausscheidest, weil es da nicht hingehört - logisch. Wenn der Urin nun durch die offene Wunde in deine Blutbahn eindringen kann, besteht die theoretische Chance, dass du dir eine Sepsis, eine Blutvergiftung holst - im ALLER schlimmsten Fall.

Ich denke zwar nicht, dass dieses passiert, denn der Körper reagiert sehr schnell auf offene Wunden und verschließt sie umgehend, damit dieser Fall nicht eintritt, aber Vorsicht ist tausendmal besser als danach wochenlang an seinem Penis herumdoktern zu lassen, finde ich.

Darum denk' nicht einmal nach, dass es peinlich ist, vorm Doktor die Unterhosen hinunter zu lassen, vertraue mir, er sieht ständig Penisse von Jungs in deinem Alter (Schuluntersuchung) und er wird bezahlt dafür, dass er dir hilft. Also Ateme dreimal tief durch, geh' zu deinen Eltern, erzähl ihnen was passiert ist  und ihr werdet wenn es ihnen nötig erscheint, zum Doktor gehen, damit der entscheidet ob und was zu machen ist.

Wenn ich dir noch etwas erzählen soll: Ich habe mir als Junge einmal die Vorhaut im Reiferschluss meiner Jeans eingeklemmt! Wenn ich mich richtig erinner war ich alleine zu Hause und habe - naja mir einen runtergeholt, als ich plötzlich einen Schlüssel im Schloss der Wohnungstür hörte. Ich habe mir die Hosen sofort hochgerissen aus Schreck und bin gleichzeitig hochgesprung und dabei ist es passiert: Der Reiferschluss war ganz zu und ein Stück meiner Vorhaut hat zwischen den Zähnen rausgeschaut! Mir wurde schwarz vor den Augen und bin rücklings wieder in den Sessel gefallen. Meine Mutter ist reingekommen und hat nur kurz Hallo gesagt, was mir ein gequältes "Hi" entlockte und sie ist wieder raus.

Ich Vollidiot hab nix gesagt, weil ich mich schämt wegen meiner Ungeschicklichkeit und was ich gemacht hatte, von dem ich dachte, dass es meine Mutter auf keine Fall erfahren darf. Und wenn du jetzt denkst das schmerzhafte war das Hochziehen des Verschlusses, dann hast du keine Ahnung welche Schmerzen ich die nächsten zwei Stunden hatte, denn ich musste meine Vorhaut ja wieder rauskriegen aus diesem verdammten Reiferschluss, das eine Stücken stand ja auf der einen Seite der Naht raus, der Rest war noch in der Hose. Ich habe gekämpft und gelitten
- Millimeter für Millimeter, dabei fossen auch Tränen.

Danach sah ich die Bescherung, die eine Seite der Vorhaut war rotblau unterlaufen und dick wie ein Pfirsichkern und tat vom ansehen her weh, gar nicht zu reden bei Berührung. Die Schwellung hat ca. 2 oder 3 Wochen gebraucht um abzuheilen. Ich trug in dieser Zeit aber nur Slips, da ich noch keine Boxershorts hatte und so spürte ich jeden Schritt in den drei Wochen.

Dabei hatte ich Glück das Nichts ernsthaft beschädigt wurde am Penis und die Vorhaut ist nur angeschwollen war. Glaube mir ich habe jede SB die ich bis dahin an mir durchgeführt habe, bitterlich abgebüsst in dieser Zeit.

Aber ich war auch kein dummer Junge und habe die Konsequenzen gezogen: Ab da an: Wixen nur mehr in Jogginghosen, meine Mutter schleifte ich ins Kaufhaus und behauptete die Unterhosen wären mir alle gleichzeitig zu klein geworden und ich trage ab jetzt nur mehr Jeans mit Knopfleistenverschluss, die kamen damals dem-Himmel-sei-dank in Mode. Meine Mutter war ziemlich erstaunt, denn bis dahin musste sie mich mit Gewalt zum Hosenkaufen zwingen, denn ich hasste es - und tue es noch heute.

Wäre ich zu meiner Mutter gegangen und hätte gebeichte, hätte sie nichts gesagt und sich vielleicht das Lachen verkneiffen müssen. Wir wären zum Arzt gegange ich hätte eine Woche lang eine kühlende Creme bekommen und die Geschichte wäre in der Hälfte der Zeit vorbei gewesen! Ich war, wie gesagt, ein riesen Vollidiot nur weil ich mit der Wahrheit nicht raus wollte - neue Unterhosen waren sowieso fällig und die Jeans hätte ich wahrscheinlich auch bekommen.

Heute 30 Jahre später kann ich herzlich drüber lachen, damals war mir zum Heulen.

Also ich hoffe, ich konnte dich von deinem Schmerz etwas ablenken und du gehst mit deinen Eltern zum Arzt um sicher zu gehen!

Kopf hoch!

PS: Jeans mit Knopfleiste trage ich heute immer noch ausschließlich, davon konnte mich all die Jahre keine Änderung in der Modewelt abbringen. ;-)))))




Du solltest zum Arzt gehen. Am Besten noch heute. Das hört sich echt nicht gut an D:
Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?