Rost geht nicht weg?

 - (Auto, basteln, Metall)

3 Antworten

Ich seh da nicht wirklich irgendwelche Schleifspuren! Wenn Ihr da mit irgendwelchen Drahtbürsten und so Spielzeug dran geht, "schleift" Ihr noch bis zum St. Nimmerleinstag!

nen ordentlichen Winkelschleifer, Fächerscheibe Korn 60 oder 80 und der "Fisch ist geputzt".

Dabei sollt Ihr das Teil auch nicht "streicheln" sondern ordentliche Maschinen ordentlich gegen lassen!

Und womit habt Ihr Sandgestrahlt? Mit Nussschalen?

Winkelschleifer mit Körnung 40 war auch am Werk. Dort wo bereits blankes Metall war hat der Winkelschleifer tiefe ritzen hinterlassen, dort wo der Rost war absolut nichts. Ich weiß nicht was für ein "Rost" das braune Zeug ist, aber es ist fast unmöglich sich da bis zum Metall durchzuchleifen :(

0
@miristfad

metall schleifen ist ja Pipifax.... Wie gesagt, die Maschine mal ordentlich dagegen lassen! nicht "streicheln"! Wenn das immer noch nicht will, nehmt einen sog. Schruppscheibe. die ca 5-6mm dicken...

1

Rosten ist eine chemische Reaktion von Metallen mit Sauerstoff und Wasser. Das Material verändert sich dabei. Wenn man Rost abschleifen will, muss man so lange schleifen bis das Metall wieder kommt. Euer Material ist einfach schon tief eingerostet und sehr hart, weshalb es sich schlecht schleifen lässt. Schon mit Sandstrahler probiert?

Sandstrahlen

Haben wir versucht. Unser Kompressor hat 8 Bar und auch genügend Luftdurchlauf. Den Rost hat das nicht im geringsten gestört. Der bleibt einfach dort

0
@miristfad

Ihr benötigt mindestens 10 bar und eine Ausgabeleistung von 400 Litern bei Sandstrahlen.

1

Was möchtest Du wissen?