Rosmarien draussen und eingepflanzt, wie überwintern, abdecken mit Hanfsack haben die Pflanzen leider letzten Winter nicht überlebt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rosmarin ist in unseren Breiten leider nicht winterfest. Die einzige Alternative ist, ihn vor dem Frost auszugraben und drinnen in nicht geheizten Räumen, am besten Keller mit Fenster zu überwintern. Gießen nicht vergessen!

Aber die jungen Pflanzen kosten im Frühjahr ja nicht mehr allzuviel, da setzt man am besten einen neuen raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Norina1603 10.10.2016, 17:22

Rosmarin ist in unseren Breiten leider nicht winterfest.

Das habe ich bis jetzt auch gedacht, doch nachdem ich einige im Winter im Keller zu Tode gepflegt hatte und sah, wie er bei Bekannten im Frühjahr da stand, ließ ich ihn letztes Jahr auch draußen und er hatte mehr Blüten wie alle vorher!

So geschehen in Südbayern!

0
Isabell61 10.10.2016, 17:25
@Norina1603

Ja, kommt wohl auch ein bisserl drauf an, wie hart der Winter wird, und wo in Deutschland er steht. Ich z.B. wohne im hohen Norden,  - Nordseeklima - da funktioniert das nie. Aber stimmt, es kann sein, dass es in mittleren Zonen mittlerweile klappt, der Klimawandel läßt grüßen :)

0

Wir haben unseren ganz kurz zurück geschnitten und abgedeckt, er hat den letzten Winter gut überstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Babsilein33,

mein Rosmarin stand den letzten Winter über geschützt im Topf an der Hauswand, ohne irgendwelchen besonderen Schutz und er war im Frühjahr schöner wie alle, die ich bis jetzt überwintert hatte!

Wenn er ausgepflanzt ist, solltest Du ihn vor starken Winden schützen!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?