Rosenkrieg - rechtliche Konsequenzen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sag oder schreib ihm ruhig und klar:

du hast kein Recht an Bildern von mir. Wenn du die Fotos einstellst, machst du dich strafbar und ich werde juristisch dagegen vorgehen.

du kannst noch den § zitieren:

§ 22 KunstUrhG

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

0

Ja, kannst Du. Diese Fotos unterliegen dem Persönlchkeitsrecht. Eine Veröffentlichung gegen deinen Willen steht unter Strafe. Strafmaß Freiheitsstrafe bis 1 Jahr oder Geldstrafe.

Lies mal §22 und §33 Kunsturheberrechtsgesetz.

http://bundesrecht.juris.de/kunsturhg/BJNR000070907.html

Den Rest erzählt Dir ein Anwalt.

Ggf. über einen Rechtsanwalt klären um den Rosenkrieg nicht weiter anzuheizen. Sollte er mit dieser Drohung von Dir etwas abnötigen wollen, käme zu den hier schon genannten Sachen noch ein Erpressungstatbestand in Betracht. Eine Unterlassungsklage o.ä wäre denkbar!

Wenn er das macht, dannmacht er sich strafbar. Das ist verletzung des persöhnlichen Rechts oder so ähnlich.

...wie immer ist die Strafbarkeit einer Handlung nur die halbe Wahrheit. Schließlich ist die Handlung dann schon passiert.

Hier sollte es doch eher darum gehen, im Vorfeld zu verhindern, daß die Bilder überhaupt erst veröffentlicht werden. Dafür ist der Zivilrichter und nicht der Strafrichter zuständigt. Wenn die Ankündigung der Veröffentlichung ernst zu nehmen und so zu beweisen ist, dann kann man bei dem zuständigen Zivilrichter eine strafbewehrte Unterlassungsverfügung erwirken, daß die Bilder gar nicht erst veröffentlicht werden dürfen. Näheres erklärt ein Rechtsanwalt...

Du hast ein Recht auf das eigene Bild und er macht sich strafbar, wenn er die Bilder gegen deinen Willen ins Internet stellt.

Kontaktiere einen Anwalt, der kann dir weiterhelfen.

Danke schön für eure schnellen Antworten!

Habe ihm schon gesagt das er sich mit der veröffentlichung strafbar macht - aber wollte mich absichern ob das auch wirklich so ist!!!

Danke schön

Was möchtest Du wissen?