rosenkranz gestempelt " germany "

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Made in Germany" sollte eigentlich mal sowas wie ein Makel(Exportbeschränkung etc.) sein - nach dem Krieg z. B. Jedoch hat sich der Begriff durch die Qulität der Waren eben als positiver Begriff(Qulitätsmerkmal) etabliert. Für dich heißt das lediglich, das der Rosenkranz in Deutschland produziert wurde - vermutlich nach 1945(soweit ich mich da noch richtig erinnern kann...aber das ist jetzt rein spekulativ!)

Nähere Informationen(speziell zum Zeitraum) findest du sicher unter Wikipedia...

So weit ich weis führte England vor dem ersten Weltkrieg ein Gesetz ein nach dem Produkte die aus Deutschland eingeführt wurden auch so gekennzeichnet werden müssen. Damit wollte man verhindern das Produkte aus Deutschland gekauft werden und so unsere Wirtschaft schwachen. Es kann sein das der Rosenkranz für den Export nach England gedacht war.

Genau weis ich es aber nicht, es kann auch sein das ich mich irre.

Ja, so ähnlich., Die Bezeichnung" Made in Germany" setzte sich erst nach dem 2. Weltkrieg durch. Vorher wurden Waren meist nur mit "Germany" gekennzeichnet und zwar schon seit Ende des 19. Jhrd..

0

Wo anders als in Deutschland sollte er denn hergestellt sein, um für dich eine besondere Bedeutung zu haben? Sollte darauf stehen "Made in Vatican"?

In jedem mehr oder weniger katholischen Land gibt es Devotionalien-Hersteller, die eben auch ihre Rosenkränze herstellen. Ein polnischer Rosenkranz iat sicher anders als ein südamerikanischer.

Naja, hergestellt in Deutschland.

Du kannst den Rosenkranz deiner Juwelierin zeigen - sie kann dir mehr über Alter + Wert sagen.

Das Ding kommt aus Deutschland und ist nicht ganz so alt wie du gedacht hast

Alzu Alt wird er dann aber nicht sein. Zumindest keine Antiquität.

also es gibt neues , meine oma hat mir gerade ein altes schachterl mit einem perlmut kreuz gegeben ( war in der schachtel eines goldschmieds welchen es seit ewigkeiten ~ 80 jahre nicht mehr gib) welches eigentlich zu den perlmut gliedern der kette passen würde , jetzt stellt sich nurmehr die frage warum das kreuz ausgetauscht wurde , leider liegt die einzige person die diese frage beantworten schon lang unter der erde ( tante meines opas) , aber vielwn dank schon mal für die qualitativen antworten , ich werd mal den juwelier meines vertrauens aufsuchen (: danke leute !

Früher lies man alte Stücke reparieren und warf nichts weg. Vermutlich ist das Kreuz kaputt gegangen und man hat es dann durch ein neues ersetzt. Es könnte noch enen weiteren Grund dafür geben. Rosenkränze wurden auch geweiht. Igendein Bischof od. so hat das gemacht. Streggläubige Katholiken und grade die von früher haben niemals geweihte Gegenstände weggeworfen. Das Kreuz könnte auch mal verloren gegangen sein und nicht mehr aufgefunden wurden sein und deshalb durch ein neues ersetzt.

0

Klingt nach 20. Jahrhundert. Für manche ist das sehr alt. ;-)

Made in Germany (engl. für Hergestellt in Deutschland) wurde zum Qualitätssiegel, das auf vielen Produkten aus Deutschland deren Herkunft angab. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg wurde Made in Germany oder auch nur Germany auf vielen Waren neben der Herstellerbezeichnung angebracht, zum Beispiel auf Porzellan, Bestecken und Kriegsausrüstung wie Messern und Dolchen, aber auch auf Orden.

Wikipedia

Was möchtest Du wissen?