Rosen richtig schneiden

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Musst schon verraten, zu welcher Gruppe deine Rosenstöcke gehören. Für die meisten Gruppen ist der Schnitt im Frühjahr völlig in Ordnung. Hier machen nur die einmalblühenden, historischen Rosen eine Ausnahme.

Die Endhöhe der Rosen ist genetisch vorgegeben. Man kann mit Schnitt hier moderat einwirken, aber eine Strauchrose bspw. wirst du mit Schnitt nicht klein wie eine Polyantha halten können.

Die Triebe (Stöcke, wie du sie nennst) solltest du auch nicht einfach komplett kurz schneiden. Der Schnitt erfolgt kuppelförmig, totes und nach innen wachsendes Holz wird entfernt.

Dass sie nur so spärlich blühen, ist allerdings nicht normal. Hast du den Standort sonnig und luftig ausgesucht? Hast du humosen Boden? Wie düngst du?

Mehr kann ich sagen, wenn du die Fragen beantwortet hast ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosengarten
30.08.2013, 20:55

Genau, es liegt natürlich sehr viel an der Sorte. Mein Sebastian Kneipp wächst zum Beispiel immer über 1,50 m ehe da mal Blüten dran kommen, andere Edelrosen wachsen nur etwas über Kniehöhe. Liegt also ganz viel an der Sorte und was für eine Rose das ist - Edelrosen, Strauchrosen, Kletterrosen usw.

1

Was möchtest Du wissen?