Rosen essen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rosen sind erstmal nicht giftig.

Es gibt sogar Rezepte mit Rosen. Zum Beispiel dieses:

http://www.cuisine.at/recipes/recipe_set.php?id=389775&sid=45

Ich finde den Geschmack bei den meisten Sorten zu intensiv, vor allem bei z.B. der sog. Konditorrose die so eine typische Rose zum Essen ist. Wenn Du das also nicht magst würde ich meine Wettschuld mit normalen Gartenrosen begleichen.

Marzipan enthält zum Beispiel auch das aus Rosen gewonnene Rosenwasser. Wenn Du einen Apfel isst, riechst Du dann apfelig? Siehst Du, Du wirst auch nicht "rosig" riechen (Ich röche jetzt sonst gerade schweinsbratig).

Geranien kann man übrigens auch essen.

Nächstes Mal würde ich Dir allerdings empfehlen, mit Kapuzinerkresse oder Boretsch zu wetten, denn die Blüten schmecken sehr gut (Kapuzinerkresse hat eine scharfe Senf-Kresse-Note während Boretsch gurkig schmeckt.

was ist schweißbratig und röche??

0

Keine Sorge, Rosenblüten sind nicht giftig. Man verwendet sie sogar als dekorative Zutat in ausgefallenen Gerichten.

Sie ersetzen aber weder Deo noch Parfum ;-)

Wieveiel Rosen müssen es denn sein? lach ;-) Ich denke es dürfte nichts passieren, ich selber habe im Übermut schonmal Tulpenblüten gegessen und mir ging es hinterher gut...;-)

oh schade

0

Es werden Dir Stacheln aus der Haut wachsen und Du wirst Mehltau bekommen!

Von innen heraus riechst du nicht rosig!

Eig. solltest du keinen Durchfall bekommen !

Was möchtest Du wissen?