Rosen als Zimmerpflanze?

8 Antworten

abgesehen von der schon angesprochenen Wurzelproblematik (kein Topf ist auf Dauer groß und v. a. tief genug) sind Rosen i. W. Arten des gemäßigten Klimas, brauchen also im Vergleich zu "Zimmerhaltung" Sommer, Winter, Sonne, Regen, Luftfeuchte... - das wird im Zimmer auf Dauer nix...

Wenn Dir also Bilder als Bildschirmschoner oder so nicht ausreichen: hast Du einen Balkon? da wären (große) Kübel und ein Rankgerüst noch eher eine Möglichkeit...

oder Du pachtest einen Schrebergarrten, macht bei so einem ich-betreue-ein-Stück-Sraßen-Grün-Aktionsdings mit oder sowas...

ansonsten bleibt nur, einen Park mit vielen Rosen zu finden und dort oft spazieren zu gehen :-))

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die werden extra für den Verkauf gezogen, schon in den Töpfen. Allerdings unter optimalen Bedingungen. Im Treibhaus herrscht höhere Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur ist niedriger, die Lichtmenge größer. Das kann man in der Wohnung nicht leisten. Wenn du länger etwas von der kleinen Rose haben möchtest, solltest du sie im Garten auspflanzen.

Woher ich das weiß:Hobby – Gärtner aus Leidenschaft

Wie im ersten Satz erwähnt, habe ich keinen :D

0
@raubkatze

Aber auf dem Balkon ist es ja auch ziemlich "eingequetscht" 😅

Oder geht es mehr um die Luftfeuchtigkeit und die Luft draußen und nicht die Platzmenge in der Erde?

Nee nee, Garten der Nachbarn ist keine Option, da ja ICH was von den Rosen haben möchte :p

0
@Alyona503

Es geht mehr um die Bedingungen draussen an der Luft. Die Pflanze wird robuster und weniger anfällig für Schädllinge und Krankheiten. Größer topfen kann man bei Bedarf immer noch.

1

Das sind keine Zimmerpflanzen, auch wenn se klein sind.

das Licht ist zu "dünn". Die brauchen richtig volle Sonne, auch trocken und den ganzen Tag....das stört die (angewachsen) überhaupt nicht. in halbschatten kommen kaum noch Blüten...

Vielleicht gießt du zuviel. Rosen mögen es trockener.

Und nächstes mal direkt nach dem Kauf in ein grösseren Topf umpflanzen. Oftmals ist die Erde schon verbraucht.

Hab bisher die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Hab dieses Jahr welche im Blumenkasten auf den Balkon gepflanzt und siehe da: Blütenpracht.

Allerdings bin ich keine versierte Gärtnerin. Es gibt speziellen Rosendünger, den man ja angeblich für Rosen braucht. Vielleicht hilft der?

Ich hab mal Eine vor 5 Jahren in den Garten gesetzt
die lebt Heute noch - also muss ich "lamalamala"
nur recht geben.  
Zimmerrosen - Wegwerfrosen reine Deko !

1

Was möchtest Du wissen?