Rook/Helix Piercing seit 2 Monaten geschwollen?

3 Antworten

Wurde das Piercing gestochen oder gepuncht? Ein gestochenes Piercing nach 2-3 Monaten ist in den seltensten Fällen abgeheilt. Vor der Abheilung gehört da kein neues Piercing rein. 

An Knorpelpiercings gehört kein Octenisept. Steht sogar im Beipackzettel. Nachdem der Piercer bisher scheinbar alles vergeigt hat, hat er dir bestimmt auch geraten, das Piercing zu drehen und zu bewegen oder? Wenn ja, Volltreffer für den Titel Piercerpfeife des Jahres.

Ich weiß nicht, ich glaube es wurde gestochen, also ohne Pistole. Er hats mit einer Zange festgehalten und dann mit ner nadel durch.

Was soll ich dann statt Octenisept tun ? Hast du Tipps?

0
@Myheartwantmore

Dann ist es nach dieser kurzen Zeit längst nicht abgeheilt. Solltest du es nun ebenfalls täglich bewegen oder nicht? Am besten suchst du dir einen anderen Piercer und lässt dir in der Apotheke etwas empfehlen.

0

Man kann sich natürlich n zweites Piercing stechen lassen, ohne dass das erste komplett abgeheilt ist. Und Octenisept kann natürlich bei Knorpelpiercings benutzt werden. Da steht lediglich, es soll nicht ans Trommelfell kommen.

0

Bei manchen dauert die Abheilung eben etwas länger..
Bei mir zB war das Tragus in 1 Monat abgeheilt und meine Forward Helix hab ich jetzt 2 Monate und die zicken immernoch etwas rum..
Einfach weiter pflegen, nicht dran rum spielen und kein Shampoo usw. ran bringen..
Falls es Dir doch komisch vorkommt, einfach mal zum Piercer gehen.. :)

Wichtig ist, dass du es nicht "überpflegst". Hatte mit meinem forward helix und meinem rook ungefähr die gleichen probleme und weiß aus erfahrung, dass es manchmal besser ist, sie einfach in ruhe zu lassen. die beruhigen sich dann meistens von selbst wieder. (nach einer gewissen zeit)

Was möchtest Du wissen?