Rook Piercing? Entzündung was tun?

...komplette Frage anzeigen Das leidende Ohr :( - (Piercing, EntzÜndung)

7 Antworten

Hy, mein stechen des Rook's war im Juli. Ich hätte jetzt ebenso wie Jolina93 geraten -> Tyrothricin, es ist ein Lokalantibiotikum & schadet nicht, wenn man es generell, gerade auch wenn man Piercings hat im Haus greifbar weiss - für zb. auch andere Wunden / Entzündungen. Also ich hatte ca. 2 WO länger als vorgeschrieben, mein Ohr / Rook generell beim Haarewaschen od. auch Färben "zugeklebt", da kam kein Spritzer Shampoo durch !!!!! Habe es meist "ganz" in Ruhe gelassen, nach Vorschift mit Octenisept gepflegt -> auch nach der Zeit noch & hier und da sogar heute noch ein Tröpfchen "wenn" es denn mal Ziept <- klar, was es auch immernoch mal tun kann !!! Auch habe ich nicht ständig & immer daran herumgefrimelt (gibt ja solche Leute, die ........). Natürlich sollte man hier & da den Stab auch drehen oder hin & herschieben -> Bitte NICHT wenn Kruste drumherum, erst einweichen <- Als bei mir im September auch noch nicht alles so war wie es "eigentl." sein sollte, sprich ohne Schmerzempfinden bei "Berührung", fing ich an während des Duschens oder Haarewaschens (Nach dem Abschäumen natürlich) einige Zeit das lauwarme Wasser drauflaufen zu lassen & auch DABEI immer den Stecker bewegt etc. EGAL wie schmerzhaft es auch mal war, da bin (musste) ich durch lächel "damit" eventuelles Sekret / Wassereinlagerung nach draussen kommen konnten - genau so tat ich es damals bei meinem Tragus - und siehe da: ich habe keine Probleme mit meinem Rook.......klar gibt es Zeiten, wenn ich dann mal am Rook herum klopfe, dann merke ich ab und zu noch einen "leichten" Druck,..........immerhin befindet sich ein "Fremdkörper" im Knorpel & dieser hört nicht - nur weil man es selber so möchte - dann gerade mal auf, sich bemerkbar zu machen !! Das wird schon,- versuche es mit einem Lokalantibiotikum, zeige es auch wirkl. noch einem anderen Piercer........und wenn alle Stricke reissen,- Dir zu liebe - einfach wieder entfernen !!! "Ich würde es auf jeden Fall so tun" - Gesundheit geht vor !!!! :) Wie geschrieben, Spülen mit Wasser "kann" auch ganz hilfreich sein ! Fakt ist: Ich konnte ab der 2. Nacht schon darauf schlafen,......und auch sonst war & ist es nun ein wirkliches Gefühl, als ob da überhaupt nichts im Ohr bzw. Knorpel wäre !!

BlondesJuwel 23.10.2012, 09:08

Vielen Dank für die tolle Antwort!

War gestern beim Piercer und hab statt dem lt. ihm viel zu kurzen Titanstecker einen Plastikstecker bekommen. Zudem hat mir der Piercer bei dem ich war das untere Loch viel zu weit hinten gemacht, daher war immer Druck auf dem hinteren Teil der Ohrmuschel, weil mir ja die Kugel reingedrückt hat. Er hat mir Wundwasserstoff empfohlen, weil er auch meinte Salben wären kontraproduktiv, das wäre das Schlechteste was sie mir raten konnte.

Mit dem neuen Stecker fühlt es sich schon viel besser an... den hat er jz auch so gebogen, dass die hintere Kugel nach vorne schaut und nicht durch das extreme weite Loch hinten verstärkt reindrückt.

Jetzt noch mit dem Wasserstoffperoxid probieren und ich hoff es klappt! Sieht ja immerhin total sexy aus :)

Tragus hatte ich auch nie Probleme... deswegen wunderte mich das bei dem jetzt ja auch so. War aber auch ein anderer Piercer... also in das Studio geh ich zum piercen sicher nie mehr... aber leider hab ich den Gutschein geschenkt bekommen...

0

Bei offenen Wunden sind Salben oft kontraproduktiv (auch wenn es extra Wundheilsalben o.ä. sind) Oft entzünden sie sich dann richtig, also mit Eiter, so wie du es beschrieben hast.

Ich persönlich würde bei Desinfektionsspray bleiben, aber um sicher zu gehen, würde ich mir auch nochmal Rat von einem anderen Piercer einholen... manchmal geht das ja auch telefonisch (so kannst du auch vielleicht gleich mal mehrere Meinungen hören).

Viel Glück & hoffentlich sind deine Beschwerden bald weg ;)

(Dein Rook Piercing sieht übrigens geil aus, abgesehen von der Entzündung natürlich ^^)

Salben sind seeeehr schlecht bei Piercings wegen dem hohen Fettgehalt ;-) Versuch es mal mit Tyrosur Gel. Das hat mir bis jetzt immer geholfen. Das ist ein ganz leichtes Antibiotikum.

Geh zu einem anderen Piercer und lass es dort anschauen! Ferndiagnosen durch den PC werden dir am wenigsten helfen..

BlondesJuwel 22.10.2012, 11:13

Anderer Piercer ist eine gute Idee... werd ich gleich mal heute hinschauen... Hoffe der kann mir weiterhelfen...

0
AvenueA 22.10.2012, 12:40

Ich würde auch auf jeden Fall ein anderes Studio aufsuchen und es dort anschauen lassen.

0

Tyrosur drauf tun und immer schön mit Octenisept desinfizieren ;)

Ich würde es einem Arzt zeigen!

Was möchtest Du wissen?