romberg test (neurologie)

5 Antworten

Während der Untersuchung musstest du auch mal mit geschlossenen Füssen stehen, mit offenen und mit geschlossenen Augen, vielleicht die Arme nach vorne strecken. Das ist der Rombach-Test. Beobachtet wird, wie sicher du dann stehst, ob du schwankst und so. Der Neurologe sieht dabei etwas über die Bewegungskoordination und den Gleichgewichtssinn.

danke für eure antworten, was der romberg test grundsätzlich ist, weiß ich natürlich. mir ging es vielmehr darum, was "ungerichtet und unsicher" in diesem zusammenhang heißt. vielleicht könnte dies nochmal jemand beantworten? denn darauf ist bisher niemand eingegangen. alles andere kann ich alleine googeln.

"Ungerichte, unsicher" ist die Feststellung, die der Arzt als Ergebnis der Untersuchung getroffen hat. Ob das eine "krankheitsrelevante" Feststellung ist, mußt du deinen Arzt fragen, denn hier weiß ja keiner den Zusammenhang mit deinen Beschwerden. 

Was möchtest Du wissen?