Roman schreiben + verlegen lassen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sehr gute frage..... hatte mit 12-16 jahren auch immer wieder angefangen ein buch zu schreiben,und wenn ich mir jetzt immer das zeugs raussuche und drinn lese,muss ich immer grinsen,wie naiv das alles war im vergleich wie ein roman sein muss.abgesehen davon, dass mir das durchhaltevermögen gefehlt hatte;)am besten du schreibst es erstmal,bzw guckst wie weit du mit kommst. später wird es wohl entscheiden, wie viel talent du hast, wie dein schreibstil ist und etwas glück. denn ich könnte mir vorstellen,dass im verlag immer sehr viele manuskrpte eintreffen und die konkurenz sehr groß ist.

Versuch mal nur ne Geschichte mit so 80-100 Seiten zu schreiben mal sehen was dir einfällt und was deine Freunde sagen ob die Geschichte spannend bleibt und dir noch genug einfällt - dann Verleger zu finden auch für kleine Auflagen ist schwer da muss die Geschichte einen schon richtig vom Hocker reissen - schreiben tun viele veröffentlicht werden wenige es sei denn du hast das geld für ne Kleine Auflage selbst...

Schreib erst mal ca. 30 Seiten und zeig sie deinen Freunden, Verwandten usw zur Beurteilung...

ja ähm, wenn das buch dann auch wirklich gut ist...warum nicht?^^

Ich glaube nicht, dass du dir des Aufwandes bewußt bist - außer du hast in einen´m Verlag gearbeitet.

Ich habe bei einem gearbeitet - die Zeit als Lektor ward abei die schwierigste, dies gab.

Stell dir jetzt mal vor, dein Buch kommt rein und wird redigiert. Und das ist nur ein kleiner Teil der Arbeit mit einem Buch, wenn's verlegt werden soll.

Also schreib erstmal und schicke es an die Verlage - du wirst schon sehen...!

Was möchtest Du wissen?