Roman für 12-jährigen Asperger?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ok, also Interesse im Bereich Science Fiction?
Dann würde ich ggf. in dem Genre was suchen.

Nicht gar zu lang, allerdings kindlicher als Star Wars, aber ich mochte es als Kind ganz gerne:
Der Findling im All, Martin Hollburg (ein Pseudonym von Wolfgang Hohlbein)
Es ist der erste Teil einer Reihe, der aber problemlos separat gelesen werden kann.
http://www.amazon.de/Sternenschiff-Abenteuer-Der-Findling-All/dp/3440052834

Für mich eine Qual damals. Ich hab dann irgendein Buch aus dem Regal genommen, wo die Frau aus der Bibliothek mich hin führte. Ich war damals nicht diagnostiziert. Ich hätte gern Bücher über Verhaltensforschung, Serienkiller oder Psychologie vorgestellt. Als Kind interessierte ich mich sehr dafür. Oder ein Buch über veränderliche Sterne. Ich durfte es nicht.Versuche, dass er einen Nachteilsausgleich bekommt. Seine Diagnose und besonders sein Alter sollten ausreichen, da er es noch schwerer haben dürfte als wir, erfahrenen erwachsenen, was die sozialen Interaktionen der Romanfiguren betrifft. Frage daher seinen Lehrer/seine Lehrerin, ob es da eine Möglichkeit gibt, dass er ein Buch vorstellt, keine 1 bekommt, eben weil es kein Roman ist- er aber dennoch eine Buchvorstellung macht. Wenn nicht, frage nach seinen Interessen, geht in eine Bibliothek und fragt die Angestellten dort- sie führen in in die Bereiche und er sucht sich eins aus. So lang keine Altersbeschränkung drauf steht, und es nur möglichst ein Jugendbuch sein soll, könnte er auch Romane für erwachsene lesen/vorstellen. Ich hab im leben 2 Kinderbücher als Kind gelesen und gedacht, der Autor hat ein kleines Problem- eben weil das Buch so kindlich-komisch geschrieben war... Zielgruppe war 12-15, ich war 7. Aber es ist heute noch schwer, denn je mehr Figuren im Roman vorkommen, desto mehr komm ich durcheinander. Asperger können sich eher kein Bild machen von den Charakteren, Zusammenhänge erscheinen unlogisch- und ich muss gefühlte 200mal zur Einführung, weil ich mit den Namen durcheinander komme.

Aber- es kann bei ihm auch völlig anders sein. Die Diagnose allein gibt uns nicht die Möglichkeit, Dir zu helfen- es wäre so, als wenn du nach Büchern für 12jährige, übergewichtige Mädchen fragst, Menschen einer Religion, Kultur oder einer Nationalität... jeder ist da anders. Frag ihn doch mal. Lass ihn doch mal deine Romane ansehen- Du hast doch sicher Bücher zu hause- oder? Vielleicht nimmt er irgendeines und arbeitet stur die Aufgabenstellung ab. er muss ja keine Romane lesen lernen- sondern nur ne gute Note bekommen- da kannst du ihm ja verstärkt helfen, das buch mit ihm lesen, ihm alles erklären und er liefert ab, was der Lehrer will.

Natürlich haben Asperger ihre Spezialinteressen... Ich bin jedoch auch Asperger und lese die gleichen Sachen wie andere Menschen auch, obwohl ich hin und wieder in Fachliteratr schmöker. Ich bin jetzt 14 und habe in seinem Alter sehr gerne etwas über Naturwissenschaften gelesen ( meinem Spezialthema),was etwas komplexer als die Literatur des Kinderregals ist. Zudem las ich Harry Potter, Percy Jackson und der kleine Hobbit (eigentlich ein Kinderbich auch, wenn es der Film nicht ganz ist). Heútzutage lese ich gerne Mangas oder Bücher mit einer einigermaßen komplexen Sprache.

Ein Asperger kann alles lesen was ihn interessiert. Wenn es ihn nicht interessiert, wird er es voraussichtlich nicht lesen. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei unerheblich, denn die meisten Asperger lesen sich auch in komplizierte Texte für Erwachsene schnell ein, wenn sie denn interessant genug sind.

Wenn er Star Wars mag, gib ihm doch das "Marsprojekt" von Andreas Eschbach. Das ist kindgerechte Science Fiction mit Bezug zu unserer Wirklichkeit.

http://www.amazon.de/Das-Marsprojekt-ferne-Leuchten-Roman/dp/3404243323/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363170627&sr=8-1

Das kommt drauf an, was ihm liegt. Ich würde sagen, es soll ein Buch sein, in dem es möglichst wenig um menschliche Beziehungen etc. geht. In den meisten Romanen geht es zwar schon um sowas, aber da sollte sich schon ein Buch finden lassen, dass für ihn weitgehend verständlich ist.

Da gibt es eigentlich kaum Einschränkungen, es sei denn, es sind sehr viele nicht eindeutige Begriffe oder Wendungen enthalten.

Ich habe AS, und in dem Alter habe ich z.B. den Herrn der Ringe gelesen.

Was für Interessen hat er denn? Und was liest er sonst gerne?

Samyn 12.03.2013, 22:11

Star Wars, aber das geht nicht. Sonst liest er keine Romane.

0
IrgeindeinWesen 13.03.2013, 13:57
@Samyn

Natürlich gibt es Star Wars als Buch oder jedenfalls mehrere Bücher

0
DMbuzz1 14.03.2013, 18:38
@Samyn

Dann was von Philip K. Dick, Lem oder Asimov?

0

Was möchtest Du wissen?