Rollige Katze ist anstrengend!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Zeit müsst ihr Zwei- und Vierbeiner nun mal durchstehen - und in einer Woche habt ihr es geschafft. Lenkt sie mit Reizangel, Raschelkartons, vllt. einen neuen hohen Kratzbaum oder andere Klettermöglichkeiten ab. Am besten nur unter dem Kinn und an den Ohren kraulen und NICHT über den Rücken streichen. Nehmt es ruhig und gelassen hin. Je mehr Normalität um so besser und nicht so viel Aufhebens machen. Es liegt in der Natur rolliger Katzen, dass sie auf sich aufmerksam machen. Auch wenn es brutal klingt, so hilft es dem Tier auch wenn es mal für ein paar Stunden in einen ruhigen abgeschlossenen Raum mit kompletter "Versorgungseinheit" allein verbringt. Durch die fehlende Aufmerksamkeit kann sie sich beruhigen und ihr euch auch.

Alles Gute und danke für den Stern.

0
@douschka

Gerne! Es ist überstanden, hab sie auch in ein anderes Zimmer gesperrt für eine Weile, das hat geholfen, wir konnten wieder in Ruhe TV schauen. Nun ist sie kastriert und jetzt kann alles nur noch besser werden.

0

Du kannst die Katze mit Streicheleinheiten meist ein wenig beruhigen, oder evtl. auch mit Spielen, aber ansonsten musst Du da durch. Eine Katze ist ca. 5-7 Tage rollig und sie sollte keinesfalls raus können, denn sonst hast Du in 2 Monaten einen Stall voll Katzenbabies.

Hier hilft einzig und alleine Ablenkung.

Da kann man nichts machen und ihr auch nicht helfen - das ist instinkt.

Womit ihr ihr am besten helft ist sie nicht raus zu lassen - eine Katzenpaarung ist aufgrund der wiederhacken am Penis des Katers sehr schmerzvoll für die Katze

Nach draußen kommt sie auch erstmal nicht, sie ist außerdem noch nicht so lange bei uns, ich denke, sie würde dann sicher auch weglaufen und das möchte ich auf gar keinen Fall.

1

Was möchtest Du wissen?