Rollerversicherung Laufzeit

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich läuft das "Verkehrsjahr" vom 1. März bis zum letzten Februar des Folgejahres. Wenn Du später einsteigst, wird es billiger, zum ersten mal bei einem Versicherungsbeginn ab 1. Mai (März und April = die gleiche Prfämie). Und noch ein Tip: Die HUK Coburg bietet die Mopedversicherung günstiger an als die DEVK.

Danke erstmal für die gute Antwort :) Bei der DEVK krieg ich einfach noch etwas Rabatt, da ich eh schon mit 3 KFZs dort bin ^^ und HUK mag ich nicht, weil nach einem Unfall (mir ist ein Roller in mein Auto reingefahren) haben die 2 Jahre gebraucht um die Angelegenheit zu regel und dann musste ich dem Rollerfahrer was bezahlen... Ich war vielleicht stinkig...

0
@fairBerater

Soweit eine richtige Antwort ! Eins bitte nur : Auch wenn es einige Anbieter gibt, die es günstiger anbieten, zählt der Versicherungsumfang! Der ist auch bei einer Mopedversicherung nicht immer identisch..Aber da die DEVK Ihr Handwerk bei KFZ jeglicher Art sehr gut versteht, eine exellente Wahl smile

0
@renegade2k

Es wundert mich, dass die DEVK Rabatte auf Mofaschilder geben kann...

0
@Chorny

Du hast Recht!!!! Die DEVK gibt keine Rabatte auf Versicherungskennzeichen. Auch keinen Beamtentarif etc. MFG

0

Ich fasse zusammen: Die Versicherung ist IMMER vom 01.03. bis 28(29). 02. des Folgejahres gültig.

Der Preis ist bundesweit derselbe... ich habe mir die Mühe gemacht und heuer bei 16 (!) verschiedenen Versicherungsgesellschaften nachgefragt. ALLE nannten 69,90€ als Jahrespreis!

Kaufe ich das Kennzeichen erst im (Beispiel) Juni, dann verringert sich der Preis entsprechend, da für die Vergangenheit keine Versicherungsleistung in Anspruch genommen werden kann. Weiß ich aus eigener Erfahrung, weil ich meinen Roller beim ersten Mal Ende Juni (nach kauf) versichert habe.

Da der Preis überall gleich ist, ist mir die gesellschaft recht egal. ich habe dann bei meiner "Hausversicherung" abgeschlossen, weil die im Schadensfall bei guten Kunden ( mit anderen bestehenden Verträgen) entsprechend kulant reagieren.

Bei der DEVK kostet das Versicherungskennzeichen 59,95 pro Jahr (Ich arbeite da) LG.

0

Also bei der Allianz zahlt man für ein Mofa-/Rollerkennzeichen nur 67,- Euro für die Haftpflicht für ein Versicherungsjahr... wenn man hier schon Werbung macht. ;) Ab Mai wird es dann etwas günstiger..

Wie heißt es so schön: Hoffentlich Allianz versichert!

Baufinanzierung über DEVK Versicherung

Hallo Leute, ich habe ein super Baufinanzierungsangebot on der DEVK Versicherung vorliegen. 30 Jahre zu 3.08% Zinsen. Hat jemand Erfahrungen mit einer Baufinanzierung über die DEVK-Versicherung gemacht? Gibt es einen Haken bei der Sache und worauf sollte man achten? Danke im Voraus

...zur Frage

Selbstständiger möchte Teilzeitstelle annehmen - was ist zu beachten?

Liebe Gemeinde,

ich bin seit längerem selbstständig. Nun habe ich eine 30-Stunden Stelle in einer Firma angeboten bekommen. Mein Problem ist, dass ich meine Selbstständigkeit keinesfalls aufgeben möchte. Ich habe daher dem Chef angeboten, weiterhin ohne Arbeitsverhältnis zu arbeiten und im die Tätigkeit nach Stunden in Rechnung zu stellen. Geht das überhaupt? Oder gelte ich dann schon als Scheinselbstständig? Der Chef würde es gerne sehen, dass ich die Zeit bei ihm im Büro arbeite. Damit erlischt doch mein Versicherungsschutz, oder? Oder trägt meine Versicherung Unfälle im Büro und auf dem Arbeitsweg dann trotzdem, wenn ich weiter als Freie arbeite? Hat da jemand Erfahrungen? Die Tätigkeit im Büro weicht minimal von meiner jetzigen ab. Ist dies ein Problem? Gibt es sonst eine saubere Lösung (evt mit weniger Stunden/Gehalt) beide Glücklich zu machen - also ihm, dass ich ihm Arbeit abnehme und mich, dass ich weiter selbstständig sein kann, ohne Probleme zu bekommen? Und wie immer: Dankeschön!!

...zur Frage

Roller kaputt wer zahlt das?

Guten Tag und zwar bin ich mit meinem Roller weg gerutscht und hingefallen jetzt ist die Verkleidung kaputt der Roller hat eine Vollkasko Versicherung wer kommt nun dafür auf ? Und steigen meine Prozente bei der Autoversicherung dadurch oder hat dies nix mit dem roller zutun danke schonmal im vorraus (ja ich weiß ich habe nicht auf die Rechtschreibung geachtet das braucht ihr mir nicht sagen)

...zur Frage

Schraube im Roller, Versicherung?

Hallo.

Ich war gerade mit dem Roller los. Halte bei der Bank und sehe ich hab ne Schraube im Hinterrad. Der Roller ist nun 2 Monate alt und sowas kotzt mich an...muss ich jetzt dafür aufkommen oder bezahlt die Versicherung dass? Es ist jetzt nicht die Welt aber sowas kotzt an ^^ MfG Flo

...zur Frage

Bauherrenhaftpflichtversicherung lehnt Versicherungsschutz eines Schadens ab?

Guten Morgen,

als unser Keller (Fertigkeller) gestellt wurde, sind durch eine fehlerhafte Kranstellung (viel zu nah am Nachbarhaus) Risse in einer Wand entstanden. Wir haben seither versucht den Schaden über unsere Fertighausfirma aufnehmen zu lassen, allerdings stellt diese sich mittlerweile quer. Aus diesem Grund haben wir den Schaden nun unserer Versicherung (Bauherrenhaftpflicht - Alte Leipziger) gemeldet. Hier haben wir allerdings die Antwort erhalten, dass für diesen Schaden kein Versicherungsschutz gewährt wird, da Fahrzeuge nicht mitversichert sind und der Schaden durch den Gebrauch eines Fahrzeugs verursacht wurde. Ich weiß nicht recht, wie hier weiter vorzugehen ist... Kann die Versicherung den Schutz einfach so zurückweisen? Wofür sind wir dann überhaupt versichert? Und muss unsere Versicherung sich nicht eigentlich mit der Versicherung des Verursachers in Verbindung setzen?

Ich danke euch für die Hilfe!

...zur Frage

Versäumnis Versicherungsprämie zu zahlen - wer haftet - wer kümmert sich um Einzug - Versicherer oder Makler?

Hallo,

ich hätte da mal eine kurze Frage bezüglich zu zahlender Versicherungsprämien und das Versäumnis davon.

Sagen wir Kunde A. hat eine Privathaftpflicht bei der Alten Leipziger und er wird betreut durch einen Versicherungsmakler, keinen Ausschließlichkeitsvertreter. Diese Prämie wird halb-jährlich bezahlt.

Jetzt versäumt der Kunde diese halb-Jahres Prämie zu bezahlen. Was genau passiert jetzt? Ich nehme an die Versicherung fängt an Mahnungen an den Versicherungsnehmer zu schicken? Oder tut das der Makler?

Meine Frage: Inwiefern ist der Makler betroffen, und inwiefern die Versicherung? Wer kümmert sich um den Einzug der Prämie? Wann hört der Versicherungsschutz auf?

Wird der Versicherungsvertrag durch die Versicherung gekündigt oder durch den Makler? Wie kommt man letzendlich an seine nicht bezahlte Prämie?

Könnte mir das jmd. Erklären? Bitte? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?