Roller von 50ccm auf 125ccm

2 Antworten

Theoretisch geht es. Aber du brauchst einen neuen Zylinder, wahrscheinlich einen ganzen Motor, Bremsen und alles muss auf die hoehere Geschwindigkeit abgestimmt werden und und .... und dann muss alles noch vom TUeV zugelassen werden.
Kurzum, die Kosten sind um einiges hoeher als eine neue 125er zu kaufen.

Nein, das geht nicht. Hub, Welle, etc würden nicht für einen 125ccm Zylinder passen, geschweige denn du bekommst den überhaupt drauf. Die Stehbolzen haben einen anderen Abstand. Da müsste einfach zu viel geändert werden, das wird Murks.

Wenn du eine 125er haben willst kauf eine. Mit dem Projekt 50ccm auf 125ccm wird das nix. Also Roller verkaufen und größeres Moped kaufen und Finger weg vom Fusseltuning bei deinem Roller zumeist machst du da mehr kaputt als dass du mehr Leistung rausholst.

Hubraum-Vergrößerung geht mit Kolbendurchmesser-Vergrößerung und/oder mit Hub-Vergrößerung.

Bei bestehendem Motorblock kannst du das eigentlich vergessen.

Vergrößerst du den Durchmesser, 'fehlt Fleisch' vom Block, Wärmebilanz ändert sich, Festigkeit (Stehbolzen kommen näher), das Ding kann sich verziehen. Zylinderkopf muss angepasst werden. Kurbelwelle widersteht dem höheren Druck nicht.

Hub-Vergrößerung: Kolben stößt oben (Ventile bei 4-Takter) und unten an, Kolbengeschwindigkeit erhöht sich drastisch.

Das einzig mögliche zur Leistungssteigerung ist höhere Verdichtung (höherer Kolben) sowie Erweiterung des Vergaser-Querschnitts.

Vergiss jedoch alles. Es ist weder gestattet, noch lohnt es sich.

0

Was möchtest Du wissen?