Roller von 25 wieder auf 45 ummelden?wie?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, diese 2 Blätter sind i.d.R. mit dem COC zusammen gesiegelt, außerdem ist die Fahrgestellnummer des Rollers beim StVA als 25km/h Mofa registriert. (Es sei denn der Vorbesitzer hat einfach die zwei Seiten von TÜV/DEKRA da dran getackert und war gar nicht beim StVA.

Der rochtige Weg ist immer (egal ob drosseln oder entdrosseln) das Fahrzeug wird beim TÜV / DEKRA vorgeführt und man erhält eine Änderungsabnahmebescheinigung, geht damm mit dem COC und der BEscheinigung von TÜV / DEKRA zur Zulassungsstelle. I.d.R. kopieren die den Eintragungstext und heften nur den an das COC und soegen das ab. In deren EDV System wird dann unter der FIN die Betriebsart Mofa oder Roller 45 km/h vermerkt (das kann die Polizei dann abfragen und das ist das was hinterher auch amtlich ist). Erst dann gilt die jeweilige neue Fahrzeugart.

Manche Händler tackerm den Kunden einfach nur die Änderungsabnahme an das COC und fahren aus Bequemlichkeit nicht zum Amt, das kanngutgehen, wenn man nicht erwischt wird, kann aber auch mit Fahren ohne Fahrerlaubnis enden, den die Betriebserlaubniserteilung geht nur über die Zulassungsstelle, auch wenn es sich um ein ansich zulassungsfreies Fahrzeug handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felix1996
10.03.2014, 18:35

und woher weiß ich als was mein roller beim stvA eingetragen ist? weil wenn er eh schon als 45 dort eingetragen ist muss ich die 2 zettel ja bloß entfernen wenn ich das richtig verstanden habe! Bei mir war da auch kein siegel oder jegliches... und was erwartet mich wenn ich das einfach nur abreiß und das nich umschreiben lass ? mfg felix, danke

0

Was möchtest Du wissen?