roller-öl ins auto

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Öl für einen 4Takt Roller unterscheidet sich nicht von einem Öl für einen Automotor. Nur bei einem Diesel solltest du die Spezifikation beachten. Auch in einem Roller ist ein Ottomotor verbaut. Du solltest aber auch auf die Viskosität achten. Wenn in deinem Auto so wenig Öl drin war, das du auf das Rolleröl zurückgreifen musstest, solltest du dir einmal grundsätzlich über die Pflege und Wartung Gedanken machen. Nachdem dein Auto anscheinend sehr viel Öl verbraucht, solltest du regelmässig prüfen und auf jeden Fall jetzt einmal einen Wechsel vornehmen. Denn wenn der verbrauch normal ist, bist du eineige 10tausend Kilometer mit deinem Auto ohne Ölkontrolle gefahren. Solltest du noch nicht so viel gefahren sein, verbraucht dein Auto zuviel Öl, was auf hohen Veschleiss hindeutet. Max. 05 Liter auf 1000km bei älteren Motoren.

Sehe doch mal nach was für eine Viskosität das Rolleröl hatte. Evtl ist es halb so schlimm. Um was für ein Auto handelt es sich denn? Wenn es ein alter Golf oder Passat aus den frühen 90ern ist dann brauchst dir keinen Kopf zu machen, wenns ein teurer moderner Hochleistungsmotor ist, dann mach lieber gleich einen Ölwechsel und alles ist wieder gut.

Wenn du noch platz hast ,dann kipp noch normales nach. Aber ich denke du hast damit das ganze Öl versaut und solltest einen Ölwechsel machen. Falls die Kiste nicht 20 Jahre alt ist

aber nen motorschaden muss ich jetzt nicht befürchten oder wie?

0
@detlefhuber

Auf kurze Zeit gesehen nicht. Aber zu einem Ölwechsel, gerade über den Winter, würde ich allemal raten. Ist billiger als einen Austauschmotor.

0

Was möchtest Du wissen?