Roller mit einem In-ear-Kopfhörer erlaubt?

7 Antworten

Die StVO gibt hier keine Vorgaben in § 23.1, auch wenn dies zu Unrecht oft so ausgelegt wird. Weder die Binnenlautstärke von CarFi-Anlagen, noch das Tragen von Kopfhörern ist geregelt. Bei maßvollen Spitzenwerten um 80 Dezibel im Kopfhörer ist dies nicht lauter als starker Straßenverkehr.Kopfhörer auf dem Fahrrad oder im Auto sind ebenso wenig verboten wie ein leistungsstarkes Autoradio. Auf das rechte Maß kommt es an.

Da Dein Freund mit dem Roller auf einer öffentlichen Straße fährt, ist das natürlich nicht erlaubt!

Gemäß § 23 Abs. 1 StVO ist der Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass sein Gehör nicht durch Geräte beeinträchtigt wird.

Eine Beeinträchtigung des Gehörs ist aber gegeben, wenn man statt mit beiden nur noch mit einem Ohr hört, weil das andere Ohr mit dem Hören von Musik "beschäftigt" ist.

Ein Verstoß gegen die Vorschrift des § 23.1 StVO kann mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro geahndet werden (BKat.-Nr. 107.1).

Was möchtest Du wissen?