Roller mit 14?

8 Antworten

Hallo MotorradFrage,

auch Feldwege zählen zum öffentlichen Straßenverkehr und dementsprechend

  • muss der Roller versichert sein, sonst droht ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzes
  • muss man für Roller über 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit mindestens die Fahrerlaubnis der Klasse AM besitzen, sonst droht ein Strafverfahren gem. § 21 STVG wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis
  • muss man für einen Roller bis einschließlich 25km/h die erforderliche Prüfung abgelegt haben die zu Führen von Fahrzeugen bis einschlich 25 km/h berechtigt, sonst droht ein Verwarnungsgeld von 20,00 Euro

Schöne Grüße
TheGrow

Tja, das Problem ist, dass entweder auf Feldwegen Fahrverbot herrscht, Du also auch mit Führerschein dort nicht fahren dürftest oder aber keines, dann aber ist der Feldweg eine ganz normale öffentliche Straße (wobei es unerheblich ist, ob das ein Privatweg ist) und dann darfst Du es nicht, weil Du keinen Führerschein hast.

Fahren darfst Du nur auf Privatgelände oder eben auf einem privaten Feldweg, der als solcher gekennzeichnet ist und explizit nicht von jedermann befahren werden darf.

Nein, du darfst nur auf Privatgelände fahren und nur, wenn es dir gehört, oder der Besitzer dir ausdrücklich erlaubt es dafür zu nutzen.

LG,

Messoras

Das weiß ich aber ist es moralisch vertretbar?

0

Was möchtest Du wissen?