Roller kaputt wer zahlt das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo samsngapple,

ich hoffe, du bist bei deinem Unfall mit dem Schrecken davon gekommen.

Den Schaden an deinem Roller übernimmt die Vollkasko des Rollers, abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung.

Die SF-Klasse von der Vollkasko deines Rollers wird zur nächsten Hautpfälligkeit (meist zum 01.01.) zurückgestuft. Wie die Rückstufung genau ausfällt, kannst du in den Versicherungsbedingungen deines Anbieters nachlesen.

Die SF-Klasse deines Autos und auch die SF-Klasse der Haftpflicht deines Rollers sollten von der Rückstufung nicht betroffen sein.

Rufe am besten bei deiner Versicherung an und melde den Unfall. Die Mitarbeiter besprechen mit dir den weiteren Ablauf, z.B. ob ein Gutachter rauskommt etc.

Du kannst dir auch direkt ausrechnen lassen, bis zu welcher Höhe sich ein "Rückkauf" des Schadens für dich lohnen würde, damit deine SF-Klasse nicht gestuft wird.

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vollkasko würde dafür aufkommen. Die frage ist, ob es sich lohnt. Lässt du ihn auf kosten der Versicherung reparieren steigen deine Prozente. Informiere dich dahingegend bei deiner versicherung und über den schaden. Danach rechne aus, was dich günstiger kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zahlt die Vollkasko des Rollers (sofern dieser eine solche hat).

Daraufhin fällt auch die SF-Klasse der Vollkasko Versicherung des Rollers, wodurch du für diese mehr zahlen musst, sofern du nicht schon vorher SF-Klasse M bzw. 0 hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samsngapple
06.11.2016, 20:57

Also hat das alles mit der Autoversicherung nichts zutun?

0
Kommentar von asdundab
06.11.2016, 21:54

Frage lieber nochmal bei der Versicherung nach, aber ich denke nicht.

0
Kommentar von asdundab
06.11.2016, 22:27

@RuedigerKaarst Der Überzeugung war ich auch, aber die Antwort von @Megamongi hatte mich etwas verwirrt.

0

Hallo,

bei Vollkasko zahlt die Versicherung den Schaden.

Sie wird wahrscheinlich einen Gutachter schicken der die Schäden aufnimmt, den Zeitwert vom Roller und die Kosten der Reparatur schätzt.

Es kann gut sein, dass die Reparaturen höher als der Zeitwert sind.

Hier spricht man dann von einem wirtschaftlichen Totalschaden.

Um den Restwert zu ermitteln, bietet der Sachverständige das Fahrzeug unverbindlich im Internet zum Kauf an.

Das höchste Gebot, welches nicht angenommen werden muss, ist der Restwert.

Es bleibt einem selber überlassen, ob man das Fahrzeug verkauft, oder behält.

Die Versicherung zahlt den Zeitwert, abzüglich des Restwertes an dich aus.

Bei einer Selbstbeteiligung wird diese natürlich abgezogen.

Ist die Reparatur günstiger, zahlt die Versicherung die Kosten der Reparatur.

Du musst nicht reparieren lassen, jedoch wenn Du nicht reparieren lässt, dann ist die Versicherung berechtigt, die Mehrwertsteuer vom Betrag abzuziehen.

Auch hier wird natürlich eine Selbstbeteiligung abgezogen.

Was für ein Roller ist es denn?

Zumindest ist mir keine Versicherung bekannt, die für Roller mit kleinen Kennzeichen eine Vollkasko anbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M0F4FR3AK
07.11.2016, 07:10

Ich dacjte, man müsste ein Gutachten für das 2 Rad haben, damit die Vollkasko zahlt? Sonst kann ich ja auch sagen, mein Mofa ist umgefallen und hat im Chrom viele Kratzer.... Klar, ne SB is immer dabei aber das übersteigt den SB Wert

0

Wenn Du unsicher bist, frage doch bitte einfach Deinen Berater. Der wird es doch wohl noch wissen, was da genau vereinbart wurde bzw. er kann nachschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht die Prozente der Haftpflichtversicherung,sondern der vokasko steigt.

Deine Haftpflichtversicherung bleibt wegen deinem schaden unberührt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?