Roller durch GPS Pailsender schützen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob dieser Peilsender für Deinen Anwendungszweck (und für viele andere der im Angebot genannten Anwendungszwecke) geeignet ist, vermag ich nicht zu beurteilen, bezweifle es aber. Das Teil unauffällig oder unsichtbar am Mofa platziert werden - der GPS-Empfang darf dadurch aber nicht gestört werden. Hier kommt es auf die Leistungsfähigkeit des GPS-Empfängers an. Die angegebene Empfangsempfindlichkeit ist diejenige des Empängerchips und wenig aussagekräftig. Die Antenne und auch die Rechenlogik (Umgang mit Reflexionen/Multipath-Signalen) sind wesentliche Faktoren. Je kleiner und preisgünstiger ein Gerät, desto schwieriger ist es, gute Ergebnisse zu erzielen. Standby bis 48 Stunden - alle zwei Tage muss das Teil also geladen werden. Zwei Tage in der Garage oder im Sommer im Wald, kein GPS-Empfang und der Akku ist leer. Ein größerer Akku macht das Gerät entsprechend unhandlich und schwer zu verstecken - der auf der Seite abgebildete Akku kostet noch einmal 64 Euro und bietet 14-18 Tage standby bei max. 10 SMS pro Tag. Wasserdicht scheint das Teil auch nicht zu sein, nicht umsonst gibt es die wasserdichten Boxen als Zubehör. Auch das macht das Gerät nicht kompakter und leichter am Mofa zu verstecken.

Fazit: Vergiss es, vertraue besser auf anständige Schlösser.

Dein Schloss reicht vollkommen! Wer klaut schon ein Mofa, wenn es nicht gerade mit Gold überzogen ist? Selbst mein Motorrad sichere ich nur mit dem Lenkradschloss und mit sonst nix!

deine sicherung reicht

Was möchtest Du wissen?