Roller an minderjährigen verkauft

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da der Käufer in der Geschäftsfähigkeit noch beschränkt ist, kann seine Mutter die Genehmigung des Geschäftes verweigern. Da sie das ja offensichtlich getan hat, wirst du den Roller zurücknehmen müssen und auch das Geld wieder erstatten müssen.

wenn du minderjährig bist, dann ist das ne schwierigere angelegenheit.. da würde ich den roller, sofern nichts kaputt ist, aus kulanz zurücknehmen und anderweitig verkaufen. nicht um denen recht zu geben, sondern einfach nur um unnötigen stress zu vermeiden..

falls du schon volljährig bist und er wie du sagst minderjährig, dann musst du den roller zurücknehmen.

es gibt in deutschland ein gesetz was quasi bestimmt, was ein jugendlicher ausgeben darf.. das nennt sich glaub ich taschengeldrahmen. und in der regel kann sich kaum ein minderjähriger einen roller leisten. 16 jährige sind laut gesetz auch NICHT voll geschäftsfähig..

liebe grüße

Da ihr beide minderjährig seid, ist kein Vertrag zustande gekommen. Also gib' das Geld zurück und lass Gras über die Sache wachsen...

hast Du Dir vorm Verkauf dem seinen Führerschein zeigen lassen ? wenn der keinen hat -kannst Du schon Ärger bekommen .. Wenn die Mutter des Jungen Dich --und Deine Mutter als kriminell beschimpft hat das ist niedrigstes Niveau Von denen hast Du nichts Gutes zu erwarten -- Am einfachsten ..und streßfreisten ist Kauf rückgängig machen ....

eigentlich kann mabn mit minderjährigen keinen kaufvertrag abschliessen, da du aber selbst minderjährig bist.. da hilft wohl wirklich nur rechtsberatung, das is kein einfacher fall.

stormtrooper 03.07.2010, 02:21

Auch mit Minderjährigen können Verträge geschlossen werden.

0

also da du selbst minderjährig bist gilt der vertrag auch

kannst das geld behalten

Roller zuücknehmen, Geld zurückgeben.

nun ja was den jetzt brächte eine richtige antwort

Was möchtest Du wissen?