Roller 50ccm strafe?

8 Antworten

Jedes Fahrzeug hat eine allgemeine Betriebserlaubnis.Diese wird erteilt,nachdem das Fahrzeug geprüft wurde.

Das Fahrzeug darf dann am Straßenverkehr teilnehmen und es darf nicht mehr verändert werden.

Werden Teile verändert,dann müssen diese vom TÜV abgenommen werden und in den Fahrzeugschein eingetragen werden.

Ist dies nicht der Fall,dann verleirt der Roller seine Betriebserlaubnis,der Versicherungsschutz ist weg und darf nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen.

FAZIT: Ist alles am Roller im Originalzustand,dann passiert nix.

MERKE : Finger weg von frisierten Karren,die sind nämlich nichts wert.

Außerdem keine gebrauchte Roller kaufen,weil ein Zweirad nur ca. 1000 Betriebsstunden hält.

Bei 45 km/h *1000 Std=45000 km ,also nur Laufleistung !!

5000 km pro Jahr kann man mit den Fahrad fahren,ohne Motor.

Chinesenroller halten nicht ein mal so lange,wenn sie neu sind.

Sclecht ist auch Aprillia,weil hier selbst eine normale Werkstatt nichts reparieren kann.Man ist total auf eine Aprilliawerkstatt angewiesen.

ich sah mal ein Motorrad - Aprillia- da konnte man nicht einmal das Hinterrad ausbauen,weil Spezialschrauben verbaut waren.

Hallo Cebi90,

das kommt da drauf an, welche Fahrerlaubnis Dein Nachbar hat.

Mit der Fahrerlaubnis der Klasse AM (Umgangssprachlich Mopedführerschein) dürfte er den  Roller nur dann fahren, wenn in den Papieren nicht 50 km/h sondern lediglich 45 km/h stehen hätte.

Hat er die Fahrerlaubnisklasse A1 oder höher ist das von der Fahrerlaubnis her unproblematisch.

Aber wurde der Roller durch Veränderungen am Fahrzeug schneller gemacht, erlischt die Betriebserlaubnis, wenn durch die Veränderung:

  • eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
  • sich das Geräuschverhalten verändert oder
  • sich das Abgasverhalten verändert

Das erlöschen der Betriebserlaubnis könnte wiederum ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen.

Schöne Grüße
TheGrow

Mit der Fahrerlaubnis der Klasse AM (Umgangssprachlich
Mopedführerschein) dürfte er den  Roller nur dann fahren, wenn in den Papieren nicht 50 km/h sondern lediglich 45 km/h stehen hätte.

Auch mit AM dürfen 50er bis 50 km/h gefahren werden.

§ 76 FeV Übergangsrecht

8. § 6 Abs. 1 zu Klasse AM


Als zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor gelten auch

Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h, wenn sie bis zum 31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind,

1

50 km/h steht drin

0
@Cebi90

Dann würde ich mal behaupten, dass es untragisch ist, wenn die Fahrerlaubnis der Klasse AM vorhanden ist, denn wenn sie laut Tacho nur 5 bis 10 km/h zu schnell läuft, läuft sie wahrscheinlich real betrachtet nur 2 - 7 km/h zu schnell.

Und von diesen Wert währe noch eine Messtoleranz von mindestens 3 km/h abzuziehen, so dass die Überschreitung nicht beanstandet wird.

0

Wenn der Roller eine Zulassung bis 50 Km/h hat darf er auch so schnell fahren. Das der Tacho mehr anzeigt ist auch üblich. Mit einem GPS-Navigationsgerät bzw. einem Smartfone kann er auf gerader Strecke die genaue/tatsächliche Geschwindigkeit vergleichen/ermitteln. 10% Toleranz werden akzeptiert.

Roller fahren ohne Führerschein? Strafe?

Wenn man eine prüfbescheinigung hat und Trzdm 50fährt ist das ja fahren ohne Fahrerlaubnis. Wenn ich 50 Roller ohne irgendwas fahre ja auch. Gibt es in der Bestrafung einen Unterschied oder ist die Strafe gleich? Ich habe nämlich einen Roller aber mache den Führerschein erst in 2monaten und werde in 3monaten erst 16.

...zur Frage

Roller 50 ccm Service?

Hallo was muss man bei einem Service bei einem Yamaha 50ccm Roller alles machen?

...zur Frage

Was ist das an meinem Roller Yamaha 50 bw spy?

Was ist das??

...zur Frage

Braucht man um einen 50ccm Roller anzumelden die Originalpapiere? Oder reichen da auch Fotos von den Papieren?

...zur Frage

Was passiert wenn man mit 15 Jahren zu zweit Roller fährt (25er Roller) und dann noch einen Unfall baut, weil man einem Auto die Vorfahrt nimmt?

Welche Strafe bekommt man wenn die oben genannte Situation passiert.

...zur Frage

B17 Führerschein Roller fahren

Hey, vielleicht kennt sich hier jemand aus und kann mir weiter helfen :) Ich bin 17 Jahre alt und habe den B17 Führerschein. Mit dem darf ich ja auch alleine Roller fahren (Klasse AM). Die Klasse AM ist soweit ich weiß beschränkt auch 50ccm und 45km/h. Wollte jetzt mit dem Roller von meinem Papa fahren. In den Papieren ist eingetragen 50ccm und 45km/h, soweit so gut. Beim Fahren hab ich dann aber festgestellt, dass der Roller locker 50km/h, teilweiße an die 60 Km/h läuft. Am Roller ist aber nichts frisiert worden oder Ähnliches ! Wenn ich jetzt mal kontrolliert werde, gibts dann Ärger, weil der Roller schneller als 45km/h laufen kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?