Rollendes R im Deutschen und Englischen?

1 Antwort

Beim rollenden R hat man "mehr" Zunge direkt unter dem Gaumen. Dabei benötigt es Druck in der Stimme, um dieses R zu erzeugen. 

Beim englischen R bleibt die Zunge unten in ihrem "Bett" liegen und nur die Zungenspitze richtet sich etwas zum Gaumen auf. Hier bleibt dann viel Platz zwischen Zungenspitze und Gaumen. Es darf kein Druck entstehen, um diesen R-Laut zu erzeugen.

Was möchtest Du wissen?