Rolle des Mannes in der heutigen Gesellschaft

3 Antworten

außerdem soll er stark sein, Verantwortung übernehmen, fürsorglich und sensibel sein.... also traditionell "typisch männliche" und "typisch weibliche" Eigenschaften in sich vereinen. Häufig ohne dass ihm jemand gesagt hat, wie das gehen soll (er hat ja selber häufig noch einen Vater, der selber im trad. Rollenbild aufgewachsen ist).

Der Mann von Heute...

...hatte selbst einen vater, der im "alten" (traditionellen) Rolenbild aufgewachsen ist und wurde dadurch geprägt

...lebt aber im "Heute", wo andere Erwartungen an ihn gestellt werden (die er meist auch selber an sich stellt, weil er die heutigen Maßstäbe selber besser findet)

...will gerne seine Familie versorgen, wofür er viel arbeiten muss

...will auch gerne zu Hause mithelfen (die Frau geht ja auch häufig arbeiten, sodass man sich den Haushalt teilt)

...will auch gerne Zeit mit seinen Kindern verbringen

...braucht nebenbei noch etwas Zeit für ein Hobby, um bei den ganzen (auch schönen) Anforderungen einen Ausgleich zu haben

...weiß nicht, wie er das alles in eine 24/7-Woche reinquetschen soll

Die Rolle des heutigen Mannes:

  • Von früh bis spät arbeiten gehen und sich dann noch von der Frau nerven lassen, die sein gespartes sinnlos ausgibt.

Ab wann gilt Man(n) als verweichlicht?

Hey Leute.

Ich lese immer wieder im Internet "Die Verweichlichung des Mannes", "Die Verweiblichung der Jungen", "Die Gesellschaft verweichlicht".

Aber ab wann gilt ein Mann eigentlich als verweichlicht? Kann man das überhaupt festlegen? Schreibt doch mal, wann ihr denkt, dass ein Mann verweichlicht ist. Wenn er über Gefühle spricht? Wenn er schüchtern ist? ;-)

Hoffe auf gute Antworten.

MfG

...zur Frage

Gibt es wirklich noch die wahre Liebe und ehrliche Männer?

Hallo zusammen,
Ich frage mich seit einiger Zeit ob es wirklich noch die wahre aufrichtige Liebe gibt.
Ich finde heutzutage ist es so schwer jemanden zu finden. Einfach auf normale Art ... Blickkontakt.... Flirten... Kaffee... Essen gehen.... Lachen usw. So wäre für mich der normale Weg zur großen Liebe. Aber alles was man findet auf der Straße, in Kaffees oder Internet ....wo auch immer . Es ist immer das selbe, man redet oder schreibt und nach 5-10 Sätzen geht es um Sex . Und im schlimmsten Fall .... Bekommt man noch Fotos von seiner prallen und nackten Männlichkeit..... Wie ekelhaft ! Und der Spruch lass es uns locker angehen nicht direkt fest usw. Auf so was hab ich garkeine Lust ..... Gibt es das normale nicht mehr? Ehrliche Gefühle? Verliebtheit?
Warum nicht und wann ist das alles kaputt gegangen oder verschwunden ?
Wie soll ich jemanden ernst nehmen, der nach 5 Sätzen mit mir Sex möchte????
Was habt ihr für Erfahrungen?
Ich bin echt langsam deprimiert.
Lg und voller Hoffnung
...... Ich !!!

...zur Frage

Gesellschaft Collage in Kunst erstellen?!

Hi Leute,

Ich muss in Kunst eine Collage erstellen mit einem gesellschaftlichen oder sozialen Hintergrund zur heutigen Zeit. Ich hatte nun vor meine Collage auf die Politik zu beziehen. Zum Beispiel die Schere zwischen arm und reich , die verschiedenen geselschaftsschichten etc.

Nun ist meine frage an euch , wie ich diese am besten aufbauen soll? In die Mitte soll ein Bild von uns selber eingefügt werden.Könnt ihr mir Tipps geben?

Mfg Lars

...zur Frage

Wie wird der Mann/die Frau in den Medien dargestellt?

Wie wird die Rolle der Frau und des Mannes in den Medien dargstellt, bzw. in Werbungen? Eventuell wären Beispiel Werbungen klasse für einen Vergleich.

LG

...zur Frage

Suche Lieder, die Sterotype von Männern und Frauen bedienen!

Bzw. ganz klischeehaft von der Rolle des Mannes bzw. der Frau in unserer Gesellschaft handeln.

Habe jetzt gefunden: Herbert Grönemayer: Männer und Luilectric: Weil ich ein Mädchen bin.

Fallen euch vielleicht noch andere Lieder ein? Insbesondere für die Rolle der Frau und gerne auch modernere Songs! Danke!

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?