Rolle Abraham Lincolns im amerikanischen Bürgerkrieg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es war ihm ein Anliegen, die Sklaverei in Amerika abzuschaffen, obwohl er Republikaner war ;) Das hatte den Bürgerkrieg (auch Sezessionskrieg), Nord- gegen Südstaaten bzw. Union gegen Konföderation, ja überhaupt erst angezettelt, da die Südstaaten vorallem vom Baumwollhandel profitierten und die Baumwolle sehr mühsam mit viel Arbeit geerntet werden musste... hätten die dafür bezahlte Arbeiter einstellen müssen, hätten die sich am Ende ihre schicken Herrenhäuser nicht mehr leisten können...

Übrigens ist die US-Amerikansiche Flagge, die wir heute kennen mit den Stars & Stripes, eigentlich die "Kriegsflagge" der Nordstaaten gewesen. Da es nie Friedensverhandlungen gab, bzw. eine Kapitulationserklärung von den Südstaaten abgelehnt wurde, wurden die Südstaaten eher mit Gewalt wieder in die vereinigten Staaten eingegliedert.

http://www.rightsofthepeople.com/freedom\_documents/constitution\_study/uscivilflag.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lincoln war erster Republikanischer Präsident, Lincoln war gegen Sklaverei, Wahl Lincolns führte zur Lossagung von mehreren Südstaaten, Lincoln meinte sein Eid verpflichte ihn dazu die Union zusammenzuhalten Lincoln wurde Opfer eines Attentats und der erste der deswegen gestorben ist.
P.S guck dir dazu auch mal den Film von Steven Spielberg an (Lincoln) ist meiner Meinung nach sehr gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abraham Lincoln war für die Abschaffung der Sklaverei, womit die "Südstaaten" nicht einverstanden waren. 

Es ging ja mitunter  um die Sklaverei in dem Bürgerkrieg, aber nicht nur. 

Schau mal hier, in der angegebenen Seite steht es sehr ausführlich. 

Google: Abraham Lincoln amerikanischer Bürgerkrieg

wissen.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?