Rolladen Rollladen "stottert", fährt nicht herab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann eigentlich alles sein.

Motor, Zahnrad, verklemmte Lamelle.
Versucht mal leicht an der Rollade zu rütteln während einer drückt.

Was geschieht, wenn jemand die Rollade festhält und ein anderer drückt?
Die Rolladen haben bestimmt, wie bei Fensterhebern vom Auto, einen Einklemmschutz.

Nichts passiert.

0

Es scheint sich um einen Defekt am Motor zu handeln. Nachdem nicht bekannt gemacht wurde welche Marke und Modell verbaut sind sind keine weiteren Aussagen möglich. Im besseren Fall ist es ein sogenannt elektronischer und nur die Endpunkte müssen neu angelernt werden. Ich rate.....Marke, Modell, dann Anleitung aus dem Internet laden und versuchen. Dauer-Tasten-Druck für die komplette Fahrt kann auch eine Lösung sein.

Wenn man draufdrückt, fährt es nur eine halbe Lamelle runter, auch wenn man den Knopf gedrückt hält. Absetzen, neu drücken, dann fährt es wieder eine Lamelle. An der Wand wurde Jung verbaut, Rolladen keine Ahnung.

0
@Juleheidi

Toll von Jung echt... Wenn ich nach der Automarke gefragt hätte, hättest Du dann Michelin gesagt. 

0

Vermutlich klemmt da etwas. In der Regel kannst du den Rolladen-Kasten von Außen öffnen. Da sind ein paar Schrauben, die du rausschrauben kannst. Dann sollte ein Blech rauskommen und dir den Weg zum eigentlichen Rolladen frei geben. Dann kannst du ganz genau sehen, was da los ist. Evtl. ist der Rolladen einfach nur aus der Führung gesprungen oder es hat sich was verklemmt. 

Die klemmt irgendwo!

Wahrscheinlich eine Halterung an der Rolle gerissen!

Sie wird wohl leicht schief hängen, oder?

Nein. Wie gesagt: Er fährt bei jedem Knöpfchendruck eine halbe Lamelle runter.

0

Was möchtest Du wissen?