Rohrbruch - keine Versicherung vorhanden

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zahlen muss der Verursacher. Deswegen lass dir auf jeden Fall eine genaue Beschreibung vom Klempner geben, wie der Schaden entstanden ist.

Grunbdsätzlich hat jedes Haus eine Gebäudeversicherung, allerdings ist die Versicherung gegen Wasserschäden nicht zwingend dabei.

Zu klären wäre allerdings, ob das durch ein schuldhaftes Verhalten des Mieters über euch passiert ist - dann wäre der bzw. dessen Versicherung der richtige Ansprechpartner.

Bitte die Versicherung umgehend informieren, damit sie sich ein Bild vom Schaden machen kkann.

Und macht selbst auch Fotos, lieber ein paar zuviel als zu wenig!

Die Gefahr von Schimmel ist natürlich da, deswegen wird auch ein Trocknungsgerät erforderlich sein.

Der Raum wird also eine Zeitlang nicht nutzbar sein. Dafür wäre eine Mietminderung möglich.

Uaaaaaaahhhh, warum ist das denn die hilfreichste Antwort? Die Gebäudeversicherung (auch mit Wasser) kümmert sich nicht um die Schäden am Eigentum (Hausrat) des Mieters, WENN dann ist es die Haftpflicht des Vermiters oder Verursachers des Schadens. Diese zahlt allerdings nur den ZEITWERT des Hausrats. Und zum Thema arbeitslos und Versicherung zu teuer, Hausratversicherungen gibt es durchaus auch in sehr günstig.

0

Hallo!

Bei meiner Mutter in der Wohnung kam mal das Wasser von oben, weil ein Abflussrohr verstopft war! Das Lami wölb sich auch, wurde erst der Raum mit einem Gerät getrcknet, dann neues Laminat! Jedes Haus muss eine Gebäudeversicherung haben! Die Eigentümer der Wohnung(en) müssen die bezahlen! Wende dich daher an Deinen Vermieter, der muss es dann der Versicherung melden. Dann kommt ein Sachverständiger, wenn der o.k. gibt, dann die Handwerker. Du musst das nicht bezahlen,da Du den Schaden nicht verursacht hast. Versicherung wird dann auch die Möbel. Spielsachen etc. ersetzten bzw. einen Betrag xy beahlen!

Die allgemein vorgeschriebene Gebäudeversicherung bezahlt nur Gebäudeschäden.

0

in diesem fall - wenn es wirklich der hauptwasserverteiler war, kommt die gebäudeversicherung zum einsatz - die ist eine angelegenheit des vermieters bzw. des hauseigentümers/der hausverwaltung. ich würde mich an diese wenden. auf jeden fall den genauen sachverhalt am besten mit fotos festhalten und dokumentieren und selbstverständlich vermieter/eigentümer/hausverwaltung zur besichtigung einladen. ja, selbstverständlich kann dadurch schimmel entstehen, wenn die austrocknung nicht ausreichend war.

Verdienstausfallentschädigung von Versicherung, ja oder nein?

Vor ca. 1 Woche war bei mir der Klempner da der einen Rohrbruch im Schlafzimmer fabriziert hat (siehe auch letzte Frage Hilfe bei Klempnerunglück!). Die Malerarbeiten und andere Handwerkerarbeiten beginnen nun. Jetzt meine frage: Da ich die Handwerker nicht bei mir alleine zu Hause lassen möchte nehme ich unbezahlten Urlaub bzw. unbezahlte Stunden. Theoretischer weise müsste ich doch dieses Arbeitsgeld was ich nun nicht vom Arbeitgeber bekomme als Verdienstausfall von der Versicherung des Klempners erstattet bekommen. Kollegen und Bekannte stimmten mir auch zu. Als ich den Klempner darauf ansprach, erklärte er mich für verrückt und sagte das es sowas nicht gäbe und seine versicherung das nicht bezahlen könnte. Das ist doch Unsinn! Muss die Versicherung mir nun Verdienstausfallersatz zahlen oder nicht? Und wie gehe ich nun weiter vor, gibt es vielleicht ein Gesetzt o.ä. das da irgendwas vorschreibt? Bin total verzweifelt und für jegliche Antworten und Anregungen dankbar.

...zur Frage

Muss das ganze Zimmer renoviert werden? wer zahlt)

Durch einen Rohrbruch ist eine Wand vom Schlafzimmer verschimmelt. Nun soll diese auf Kosten des Vermieters, bzw. die Versicherung neu tapeziert werden. Aber die gleiche Tapete wie an den anderen Wänden ist nicht mehr zu bekommen. Kann ich jetzt darauf bestehen dass das gesamte Zimmer tapeziert wird? Sieht doch blöd aus wenn eine Wand nur mit Rauhfaser und die anderen Wände mit anderer Tapete tapeziert ist.

...zur Frage

Was kann man machen, wenn der Nachbar einen Rohrbruch hat, aber die Tür nicht öffnet?

Bei mir läuft das Wasser die Wand langsam runter aber mein Nachbar über mir öffnet die Tür nicht . Was kann man machen ...Er ist auf jeden Fall zu Hause

...zur Frage

Wasserschaden im Mietshaus, was kann ich bei der Versicherung nun angeben?

Hallo!

Vor 1 Woche fing plötzlich die Tapete in einem unserer 2 Zimmer an, sich von der Decke zu lösen und die Decke und Wand wurden feucht. Ich habe dies sofort unserem Vermieter gezeigt, der selbst bei uns im haus wohnt. Er vermutete ein Wassereindringen von der Gebäude-Aussenwand und versprach sich darum zu kümmern, wir sollten es weiter beobachten und ihm Veränderungen mitteilen. (Unser Vermieter ist sehr gewissenhaft und kümmert sich wirklich um alles!)

Am Abend des nächsten Tages bemerkte ich, dass sich die Tapete an der Decke anfing zu wölben und ich griff dahinter. Mit dem Ergebnis, dass ich unfreiwillig eine Dusche nahm. Von oben kam Wasser aus der Decke gelaufen. Unser Vermieter verständigte umgehend die Versicherung und bestellte über diese einen Gutachter und die Handwerker. 5 Tage (!) später kam dann tatsächlich mal jemand, um sich das Ganze anzusehen. 5 Nächte lang durften wir das wasser über Eimer auffangen und ständig leeren.

Mittlerweile ist der Schaden erkannt worden, ein altes Kupferrohr der Wasserzuleitung bei unseren Nachbarn eine Etage höher litt an Materialermüdung. Das Stück des Rohres wurde herausgetrennt und ersetzt, es soll also kein Wasser mehr nachkommen. Ursache behoben.

Die Wand und die Decke wurden jetzt kontrolliert und haben Werte um 90. (?) Und irgendwann soll dann demnächst eine Trocknungsmaßnahme anlaufen, zu der über mehrere Wochen ein Gerät von 1mx1m aufgestellt wird, das "die Geräuschentwicklung eines Wäschetrockners" habe.

Nun zum großen Problem, nämlich meine Schäden, die ich zu beklagen habe:

Die Tapete ist eine halbe Wand entlang zerstört und unter der Decke sowieso. Die Fußleisten entlang der ganzen Wand sowie der Teppich fangen gerade an zu schimmeln. Eine Regalwand ist auch vom Schimmel betroffen. In einem Kleiderschrank, der etwa 2 Meter entfernt gegenüber steht riecht es nun muffig. An der angrenzenden Wand befindet sich eine Regalwand aus 12 CD-Regalen mit mehr als 2000 CDs (ich bin DJ!). Die Regalwand steht auf einmal gefährlich krumm da und der Schimmel zieht im Wandbereich nach oben. Meine CDs sind nass und somit für einen DJ unbrauchbar, denn ich kann mich auf diese nicht mehr verlassen. Die Rückwand der Regalwand ist nass. Eine Plattensammlung und ein PC sind auch betroffen.

Abgesehen davon haben wir zu zweit eine 28 qm Wohnung mit 2 Räumen. Der betroffene Raum ist aufgrund des Problems zur Zeit nicht bewohnbar und der größte Teil der Einrichtung stapelt sich im Schlafzimmer, von dem wir so nur noch das Bett nutzen können.

Die Feuchtigkeit breitet sich trotz der behobenen Ursache immer weiter aus und wir haben Angst, daß auch noch der Rest unseres Hausstandes betroffen wird.

1) Welche Versicherung kommt für die Probleme auf? Wir haben keine Hausratversicherung, aber wir sind ja nicht Schuld am Schaden.

2) Wie dokumentiere ich die betroffenen Tonträger und was zahlt die Versicherung dafür?

3) Was sollten wir sonst noch machen?

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!

Tobi

...zur Frage

Wasserschaden, Tocknungsfirma kann Ersatzfliesen nicht besorgen

Hallo, erstmal vorab die ganze Geschichte, anschließend die Frage.

Der Wasseranschluss der Spülmaschine war undicht und das Wasser tropfte lange Zeit am Schlauch entlang direkt unter den Estrich. Bemerkt wurde der Schaden in der Küche, als die Wohnzimmerwand hinter dem Schrank nass und schimmelig war. Küche und Flur waren vertäfelt, bzw. die Einbauküche stand an der Wand, deshalb haben wir den Schaden erst bemerkt, als die Nässe das Wohnzimmer erreicht hatte.

Die Wohngebäudeversicherung übernimmt zum Glück die Kosten.

Wir renovieren Küche, Flur und Wohnzimmer selber, lediglich die Trocknung der Dämmung unter dem Estrich wurde an eine Firma vergeben.

Unser Haus ist nicht unterkellert und im Erdgeschoss komplett mit einer Fliesensorte gefliest. Die Trocknungsfirma hat es nicht, wie versprochen, geschafft, die Fliesen für die Trocknung heil rauszuholen. Leider haben wir es nun auch schriftlich, dass sie keine Ersatzfliesen beschaffen können und wir uns an die Versicherung wenden sollen.

Es fehlen jetzt 3 Fliesen im Wohnzimmer, 3 im Flur, 2 in der Küche und eine im Wirtschaftsraum. Unser Schadensregulierer ist noch bis Montag im Urlaub. Aber uns stellen sich jetzt mehrere Fragen:

Wer übernimmt die Kosten für die Fliesen? Trocknungsfirma oder Versicherung? Werden uns nur die 9 Fliesen bezahlt und wir können sehen wo wir Ersatz herbekommen? Oder übernimmt der eine oder der Andere die Verlegung des kompletten Fußbodens?

Fragen über Fragen und ich dachte unsere Baustelle sei bald fertig :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?