Rohkost wie fange ich an?

11 Antworten

Kann mich den anderen leider nur anschließen. Ja es gibt ein paar Leute (auch bei Youtube) die sich rein Rohköstlich ernähren (habe mit 2 dieser Leute auch Kontakt über Facebook weil mich das Thema einfach interessiert, es für mich aber nicht umsetzbar ist), allerdings ist es wirklich ein Trugschluss das man bei reiner Rohkosternährung allen Giften dieser Welt fern bleibt. Denn das ist nicht so.

Durch die Pestizide etc nimmt man auch Giftstoffe auf, unsere Böden sind allesamt verseucht (die einen mehr die anderen weniger), von denen aus anderen Ländern mal nicht zu sprechen (da sind die Auflagen was Pestizide usw angeht nämlich bei weitem nicht so streng wie bei uns). 

Wenn du den "schadstoffen" ausweichen willst dann müsstest du dich in ein Zimmer einschließen mit Luftsäuberungsanlage und schleuse damit wirklich NICHTS in dieses Zimmer kommt. Essen dürftest du dann auch nichts und trinken auch nicht weil eben überall dinge enthalten sind die eben "Schädlich" für den Körper sind. Manche sind es in kleineren Mengen, andere in größeren. Die Menge macht in diesem Fall das Gift aus (und einige Dinge sind ROH auch nicht gesund und sollten IMMER gegart werden!)

Besser als sich deswegen ganz auf Rohkost umzustellen wäre erstmal sich allgemein ausgewogen und gesund zu ernähren nämlich MIT Rohkost und Fleisch/Fisch, Vollkornprodukte, Milchprodukte usw. und da einfach mal auf die Herkunft zu schauen und eben alles selbst zu kochen und auf Fertiggerichte, Fixtüten etc. zu verzichten. Im Winter braucht man z.B. keine Paprika usw essen weil diese eben hier in Deutschland keine Saison hat. Dafür isst man dann eben viel Kohl der übrigens gegart auch deutlich bekömmlicher ist. 

Viele Vertragen Rohkost in größeren Mengen auch vom Magen her nicht (z.b. meine wenigkeit) und bekommen davon ernsthafte Magenprobleme wenn sie zuviel davon essen (und nein das wird nicht besser wenn mans regelmäßig macht). 

Vielen dank für die antwort.

Ich will ja einfach nur denn sachen aus den weg gehen dir wirklich schädlich sind. 

Ich habe halt gehört das milch zum Beispiel ein Calcium räuber ist also es entzieht anstatt zu liefern. Dann noch das ("gluten"). Flourid. Dem will ich mich allem nicht mehr aussetzen.

0

Ich finde 80% Rohkost gut. Reine Rohkost als Therapie bei Krebs oder anderen chronischen Krankheiten. Die Umstellung ist schon krass und es braucht viel Selbstdisziplin. Es kann auch sein, dass du dich im Winter nicht erwärmen kannst. Gewisse Lebensmittel sollte man roh nicht essen wegen gewissen Stoffen, die für uns schädlich sind.

Möchtest du rein pflanzlich essen, oder auch tierisch roh?

Es wäre gut, wenn du kontrolliert biologische Sachen kaufst, die gibt es heute ja überall und günstig.

Esse abwechslungsreich, oft Sprossen, Nüsse, Trockenfrüchte - die geben Energie, Im Internet gibt es viele Seiten mit tollen Rezepten und Ideen.

80% heist ich kann auch mal am wochenende essen gehen und ein schitzel essen ? 

Jaa das merke ich gerade ^^ es ist echt schwer beim einkaufennicht anderes zu greifen aber geht das auch weg ? 

Eig nur Pflanzlich.

Vielen dank für diese hilfreiche antwort!:)

0

Die Lebensmittelsicherheit in Deutschland ist sehr hoch. Dass "die Lebensmittel" allesamt "giftig" seien, ist totaler Quatsch. Dann wären ja schon viel mehr Menschen vorzeitig daran verstorben.

Nur Rohkost zu essen ist nicht unbedingt gesund und auch nicht "ungiftiger" als der Verzehr einer Mischkost, die gegarte Speisen enthält. Umgekehrt sind vielmehr einige Lebensmittel eher im rohen Zustand unverträglich oder auch hygienisch bedenklich durch Kontamination mit Mikroorganismen, die erst durch Erhitzung abgetötet werden.

Was möchtest Du wissen?