Rohkost gut kauen oder lieber raspeln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Speichel enthält Amylase und ist deshalb vor allem wichtig für die Verdauung der Kohlenhydrate. Dieses Enzym (Amylase) wird im Magen zerstört, v.a. wenn zusätzlich Eiweiß zu verdauen ist (deshalb am besten kein Käse auf Brot).

Der Spruch ist also wirklich wahr: gut gekaut ist halb verdaut.

Aber es ist trotzdem legitim, sich die Arbeit etwas zu erleichtern durch Raspeln - sonst bekommst Du Kaumuskelkater!

Achtung! Es gibt auch Menschen die Rohkost nicht vertragen. Symtome: Magen und Darmbeschwerden. Diese sollten dann lieber das Gemüse andünsten.

Das Eine schließt das Andere nicht aus! :-) Da Rohköstler ja nicht nur mit einer Mohrrübe in der einen, und einem Salatblatt in der anderen Hand dasitzen, sondern sich aus naturbelassenen , vitalen Zutaten köstliche Speisen zubereiten, werden die dazu verwendeten Gemüse und Salate auch geraspelt, geschnetzelt, etc. Gut kauen sollte man jede Art der Nahrung, da mit dem Einspeicheln im Mund bereits die Verdauung beginnt.

Auch geraspelt musst du es kauen wie ungeraspelt. Der Speichel ist so etwas wie vorverdaut für den Magen und hilft bei der Verdauung.

Beides okay nach vorliebe.

LG Sikas

Gut kauen ist besser.

Was möchtest Du wissen?