Rohkost Diät/Kur empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

- Das mit den Augen scheint mir nicht plausibel, das würde ich nicht glauben.

- Dein Gewicht ist OK, du musst nicht abnehmen.

- Rohkost als Ergänzung zur Ernährung ist gut zum Abnehmen. Rohkost enthält relativ wenig Kalorien,, und dadurch dass es roh isst, muss der Körper auch mehr arbeiten, um an die Kalorien zu kommen (kochen ist im Prinzip wie vorverdauen, es macht die Energie im Essen zugänglicher).

- Allerdings kannst du nur mit Gemüse nicht alle Nährstoffe bekommen, die du brauchst, und es ist auch schwierig, auf die notwendige Kalorienzahl (um 1500) zu kommen. Deshalb habe ich das Gefühl, dass es ok ist, mal zwischendurch einen Rohkost-Tag zu machen, aber ich kann dir nicht empfehlen, dich langfristig nur von Rohkost zu ernähren. Am besten ist, wenn man bei den Mahlzeiiten Gemüse, Rohkost und energiereichere Lebensmittel (Fleisch, Fisch, Reis, Vollkornprodukkte) mischt. Dann nimmt man weniger Kalorien zu sich, weil Gemüse mit wenig Kalorien füllt, aber man bleibt doch lange satt, wegen der Energiereicheren Lebensmittel.

- Lass dir nicht einfallen, Sachen die man kochen muss, roh zu esssen (Geflügel, Fleisch, fisch, Kartoffeln, bohnen, Kürbis, etc.). Das ist sehr ungesund und gefährlich. Bei Fleisch etc. riskierst du eine Infektion mit gefährlichen Bakterien (Listerien, Salmonellen, u.ä..) oder Würmern (Anisakis u.ä.), bei Kartoffeln u.ä. ist es so, dass die gifte enthalten, die beim Kochen abgebaut werden.

- Grundsätzlich wird man von etwas Heissem im Magen bessser satt, als wenn man nur kalt isst. Deshalb würde ich dir empfehlen, an Rohkkost-Tagen doch heissen Tee zu trinken, ev. auch heisse Gemüsesuppe zu essen.

- Iss nicht zu viele Avocados und Nüsse. Die haben sehr vielee Kalorien, sehr viel fett, (Avocados: ca. 400 cal pro 100g, Nüsse um 600 cal pro 100g, Gemüse: 12-40 cal pro 100g). Wenn du davon viel isst, machst du den Kalorien-Reduzierenden Effekt zunichte. Ausserdem kann man von zu viel Avocados (mehr als 1 pro Tag) ernsthafte Magen-Darm-Störungen bekommen.

Dankeschön für die ausführliche Antwort :)) also Avocados schmecken mir sowieso nicht , und auf Fisch und Fleisch versuche ich seit einem halben Jahr zu verzichten , habe höchstens einmal im Monat eine "Baby " Portion gegessen :)

0
@Nelela98

Es ist gut, wenn du nicht ganz auf Fisch und Fleisch verzichtest, sondern 1x woche oder 1x pro Monat etwas davon isst. In diesem Sinne ist es gesünder, nicht konsequent zu sein. Wenn du deinen Fleischkonsum drastisch reduzierst, tust du was für Umwelt & Tiere, und wenn du nicht ganz konsequent bist, tust du auch was für dich und deine Gesundheit (Vitamin B12, aminosäuren, Eisen, Zink, weitere Spurenelemente). Man braucht nicht viel Fleisch, aber man sollte nicht 100% darauf verzichtet, 99% oder 98% weniger ist gerade recht...

1

Du solltest nicht abnehmen, du hast Normalgewicht.

Die Augenfarbe verändert sich durch Rohkost nicht, das ist Unsinn bzw. Einbildung.

Der Körper braucht nicht entgiftet zu werden, denn er lagert normalerweise keine Gifte ein. Sollte er das doch tun (z.B. Blei oder Quecksilber), dann hilft Rohkost dagegen auch nicht, sondern nur eine ärztliche Behandlung.

Zu dem von dir angegebenen Link: das ist eine Werbeseite, auf der falsche Versprechungen gemacht werden, um im Endeffekt überteuerte Produkte zu verkaufen. Zuerst ist alles angeblich gratis, und hinterher wird´s doppelt teuer. Fall auf sowas nicht herein! Die ganze Seite ist auch aus ernährungstechnischer Sicht ein einziger Humbug. Und: in fünf Tagen kann man keine 10 kg verlieren. Bei gesundem Abnehmen (und das geht anders!) nimmt man etwa 0,5 kg pro Woche ab! 

Und nochmal: du hast Normalgewicht und brauchst nicht abzunehmen! Dein Selbstbewusstsein solltest du besser stärken, indem du dir deine Stärken bewusst machst und stolz auf sie bist! Das ist gesünder und preiswerter.

Hey,  ich würde dir diese Diät nicht empfehlen.  Durch die rohkost wird der Bauch nur noch aufgebläht und man kriegt dadurch nur noch ein schlechteres körperbewusstsein. Gekochtes Gemüse kann der Körper besser verdauen und dir kriegst schneller ein sattgefühl. 

Rohkost ist keine Diät, es ist für jedes Lebewesen die normale Ernährung.

Wie sollte es auch anders sein?

Wichtig ist die Sorten nicht zu vermischen auch nicht im Bauch. Also immer nur bei Hunger zu essen, das haben wir nämlich verlernt und essen aus Lust und lange Weile, Sucht und Gewohnheit.

Weiterhin ist es wichtig, REIFE Früchte zu essen, nicht diese ganzen unreifen Dinge die uns angeboten werden.

Am besten sind Früchte direkt aus der Natur, diese haben alle Stoffe enthalten wie wir brauchen, wenn sie volleif sind, vor allem aus dem Wald. Das liegt daran, das die Böden da meistens noch gesund sind.

Übrigends heilt kein Arzt oder sonstwas, sondern immer der eigene Körper tut das, wenn man ihn die Chance gibt.

Das heisst ihn so wenig wie möglich zu vergiften z.B. durch Kochnahrung, die eh nur wegen der Gewürze und Suchtstoffe schmecken wie Salz...

Also lasse dich nicht in die selbe Falle locken wie es bei den meisten Menschen passiert. Überprüfe es an dir selbst und lerne was wirklich stimmt.

Wichtig ist es dauerhaft zu tun. Von ein paar Wochen passiert da nichts weiter.

Blut braucht alleine schon 3 Wochen für eine Kompletterneuerung, die dann in der Zeit bitte aus guten Dingen geschehen sein sollte, nicht aus Fehlkost.

Iss immer so natürlich wie möglich. Lasse alle Öle und Fette weg, die machen nur träge und müde, auch aus Nüssen und Avocados. Man kann so etwas mal Essen, roh natürlich, aber das sollte 1x im Monat sein...

Mische wie gesagt nicht die Sorten, mindestens pro Mahlzeit. Vermischen sorgt meistens für Verdauungsprobleme.

Bedenke, dass unsere Industrie nur Geld verdienen will. Sie geben uns also nicht tolles Obst, sondern so billig und so schnell wie möglich erzeugtes, was dazu lange halten soll(also total unreif und mit vielen Giften versehen) usw.

Damit wird es sehr schwer werden. Da viele Mineralstoffe fehlen, bekommt der Körper schnell wieder Lust auf mehr und noch mehr. Zügle dich und iss vor 18 Uhr am Abend dann noch etwas Wurzelgemüse am besten Bio firsch und nicht überlagert.

Danach nichts mehr essen.

Grüße

Dankeschön für die ausführliche Antwort :) , machst du die Rohkost auch? Wie lange schon und wann hast du angefangen ? Was verändert sich körperlich oder seelisch bei dir ?

0
@Nelela98

Schon ziemlich lange. Ich habe viele Erkenntnisse errungen in der Zeit und mir auch teuer "erkauft", was soviel bedeutet wie viele Fehler gemacht, auf Kosten meiner Gesundheit. Z.B. ständig unreifes Obst gegessen vor allem Äpfel, zu viele Fette dazu, zu spät, zu viel, Dinge vermischt usw.

Man wird sehr friedvoll, fühlt sich frei und hellwach. Man verjüngt sich und sieht frisch aus.

Isst man ständig nur unreife Dinge oder von der Industrie die leeren Früchte oder beides, hat man aber mit leichten Mangelerscheinungen zu kämpfen, oder Verdaungsprobleme. In der Zeit, meistens Frühjahr bis Sommer, bzw auch Ende Winter muss man Gemüse mit einfliessen lassen wie Möhren. Aber es stockt dann etwas die Verdauung da Gemüse viel viel langsamer verdaut und das Obst das im Darm auch immer einholt. Leichte Gasentwicklung hat man dann usw.

Im Sommer ist das dann aber erst richtig zu beobachten, wohin wir gehören und was normal ist. Wir gehören in warme Regionen und brauchen Früchte in erster Linie, denn im Sommer reicht das aus und man fühlt sich erst richtig lebendig und sehr gesund. Man sieht auch so aus als sei man das blühende Leben.

Wir Menschen sind eben Bewohner warmer Regionen.

Grüße

0

Dein Gewicht ist in Ordnung, du musst nicht abnehmen.

Ich habe es schon versucht und finde es richtig hart. Also leicht wird es nicht..

2 Wochen Rohkost werden Dir auf jeden Fall gut tun und nicht schaden.

Was möchtest Du wissen?