Rohfütterung für Katzen-IMMER aufbereiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke mal, dass Du mit Rohfütterung "Barf" und mit Aufbereitung die Zusatzstoffe meinst, die ne Katze braucht.

Barfen ist in meinen Augen ne Wissenschaft und man sollte sich sehr genau darüber informieren.

Da mir persönlich das zu umständlich ist, vor allem da von meinen 8 Katzen mindestens 3 bei weitem nicht alles fressen, gebe ich normales Katzenfutter, meist Aniomonda Carny, Leonardo, Miamor und Canagan.

Eine Mahlzeit, meistens mittags ersetze ich mit rohem Fleisch von Huhn oder Rind. Huhn gebe ich roh mit Knochen, Rind einfach in Stücke geschnitten und meine Katzen schlagen da fast alle zu. Reste koche ich einfach in Wasser und verfüttere das dann  einen oder 2 Tage später, dann das Huhn ohne Knochen.

Allerdings bekommen meine Katzen Rohfleisch nur etwa 2-3x pro Woche, da meine 2  Diven lieber mit dem Futter spielen und es dann nicht mehr fressen.

Da die Katzen durch das Dosenfressen ja alle wichtigen Mineralien, etc. bereits zu sich nehmen, ist auch die Aufbereitung von dem rohen Flesch überflüssig.

Meine ersten 5 Katzen, die 3, 5 und 7einhalb Jahre alt sind, werden so gefüttert, seit ich sie habe und alle sind laut TA kerngesund und topfit.

Meine 3 Nachzügler, Strassenkatzen, die in meinem Hof leben, bevorzugen allerdings nur Dosenfutter und um sie auch langsam an rohes Fleisch zu gewöhnen, bekommen sie einfach immer ein wenig Rohfleisch zusätzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crassiella
24.05.2016, 21:59

Perfekte Antwort,vielen Dank.

Was genau kaufst du denn für die Katzen? Kein gewöhnliches Hackfleisch oder? Man kann ja verschiedene "Ausführungen" kaufen. 

0

Ich habe meine Hund roh gefüttert. Da war die Verfütterung ganzer Kleintiere kein Problem, aber du müßtest eben Tiefkühlmäuse und Tiefkühleintagsküken kaufen, um etwas in adäquater Größe zu haben. Mit einem Huhn wäre die Katze überfordert.

Ich habe seierzeit gar nix "aufbereitet". Ich habe das rohe Fleisch aufgetaut und zusammen mit Knochen und Innereien, manchmal auch Gemüse, in den Napf gekippt.

Einmal durch das Futtertier. Dauert beim Schäferhund und Futtertier Rind dann auch eine ganze Weile ^^

Denk dran, daß nur Fleisch schädlich ist. Die Katze benötigt auch Knochen, Innereien, Fell und Knorpel ebenso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
24.05.2016, 20:02

Katzen barft man anders als Hunde. Vor allem Taurin ist ansonsten nicht ausreichend im Futter vorhanden was bei Katzen schwere Schäden hervorrufen würde. Den Umstand zufolge das bei katzen im Gegensatz zu Hunden jede Mahlzeit in der Natur aus einem kompletten Futtertier bestehe sollte am besten auch jede Mahlzeit komplett ausgewogen sein.

1

In Fleisch ist massig Protein und sonst wenig. Mangelerscheinungen treten auf, wenn es zuviel Fleisch ist. Faustregel: maximal 20% Fleisch. Das kann heißen, dass man einen rohfleischtag in der Woche macht

Was meinst du mit "ganzer Körper"? Wenn du ein ganzes Tier durch den Fleischwolf drehst, ist es vollständig supplementiert

Ansonsten, ja, Fleisch im Laden holen und ab in den Napf. Keine gekochten Knochen, kein rohes Schwein, vorsichtig mit größeren Mengen Fisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wie oft und viel du es geben willst.

Man hat immer gesagt ca. 20% der gesamten Futtermenge dürfen aus unsupplementierten Fleisch bestehen. Das finde ich aber zu viel.

Wenn du ab und an rohes Fleisch geben willst würde ich mir einfach felini complete (gibt es bei zooplus) besorgen und damit dann die Mahlzeiten Supplementieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, also Schweinefleisch niemals roh geben da:" Schweinefleisch darf niemals roh verfüttert werden. Schweinefleisch kann das für Katzen tödliche Aujeszky-Virus (Erreger der Pseudotollwut) enthalten. Deshalb sollten Sie das Fleisch kochen oder braten, wobei auch das Innere gut durchgegart sein muss. " auch Geflügel ist nicht optimal roh zu füttern!!! Auch solltest du nicht nur Rind füttern sondern Abwechslung reinbringen :-) alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
24.05.2016, 20:00

Geflügel kann man problemlos roh geben. Dadurch das katzen eine sehr aggressive magensäure haben und einen sehr kurzen Darm sind sie nicht anfällig für salmonellen.

3
Kommentar von FF1315
24.05.2016, 20:23

Ja stimmt schon aber leider nicht für alle Katzen... Meine ist daran erkrankt vor Jahren... Ich persönlich gebe Geflügel nichtmehr roh... Auch auf Empfehlung des Tierarztes...

1

Meinst du etwa barf???  

Also soweit ich weiß ist das die gesündeste Form eine katze zu füttern aber das möchte ich mir nicht so antun da ich mir nicht wirklich Innereien oder so ansehen kann. Und ich selber kochen selten für mich und esse selten Fleisch also ja kenn ich mich nicht so aus. 

Soweit ich weiß kannst du Mineralien dazu geben aber ja sonst kannst du es roh füttern. Nur Schweinefleisch nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?