Roher Fisch, enthält er immer Keime?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles enthält immer "Keime", genauer gesagt Bakterien. Auch du selbst. Das kann man gar nicht vermeiden. Nur dürfen es halt nicht zu viele von den schädlichen Bakterien werden. 

Bei rohem Fisch (also Sushi) bin ich auch recht vorsichtig. Das esse ich vielleicht gerade noch in Japan, oder vom Japaner, aber nicht einfach aus dem Supermarkt. Eben aus dem Grund, dass das schnell passiert ist mit der Fischvergiftung. Muss ich nicht haben. Schmeckt schließlich auch gebraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon richtig geschlussfolgert hast, geht es um die Konzentration, also die Menge der Keime. Auch Fangfrischer Fisch enthält immer Keime, deren Menge allerdings nur selten zu Beschwerden führt. Um das Risiko weiter zu Minimieren empfielt es sich Fisch niemals roh zu konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde dringend abraten, rohen Fisch oder Fleisch zu essen, es sind nicht nur Keime drin, sondern oft auch Parasiten und deren Eier. Die meisten Lebensmittelvergiftungen habe ich bei Leuten miterlebt, die vorher Fisch gegessen hatten und das am Meer, frisch gefangen. Du weißt nie, wo der Fisch herumgeschwommen ist vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich sind die Keime immer da, wie auch am lebenden Organismus. Der springende Punkt sind immer eine fachgerechte Verarbeitung und Lagerung, bis die Keime beim Garungsprozess getötet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?