Rohbau Neubau / Keller wann trocken?

4 Antworten

Schimmel gibt es erst bei höheren Temperaturen. das ist nicht das Problem. Ich würde bei entsprechende Aussentemperatur lüften. Im November und Dezember gibt es immer einige Tage mit ein paar Grad über 0. und den Putz und den Estrich würde ich ein paar Tage vor dem Lüften abbinden lassen. Zement und Gips setzen Prozesswärme frei, die auch in der Wand gespeichert wird. nach 3 - 4 Tagen sollte kein Frost mehr schaden - aber beim Beton-estrich die Abbindedauer verzögern. Leg bei Estrich noch eine Woche drauf und heize einen oder zwei Tage vor dem Verlegen von Fliesen, damit kein Frost im Untergrund ist.

Gerade der Winter ist eine Ideale Zeit zum austrocken des Baus. Du musst viel heizen und lüften. Auch im Keller solltest Du Heizgeräte aufstellen. Der Vorteil im Winter ist: Du heizt den Bau auf z.B. 25° auf. Die Warme Luft kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen. Dann Lüftest Du gut durch. Die trockene Kalte Winterluft, die rein kommt, hat wenig Feuchtigkeit, kann aber durch das aufheizen wieder sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und dann wird sie wieder nach draußen gelüftet. Also dauerhaft heizen und dann 4-5mal täglich für 20 Minuten alle Fenster auf und durchlüften. Bei dieser Maßnahme solltest Du nicht über die Energie, die Du nach draußen heizt nachdenken, denn Deine Aufgabe heißt Bau trocknen und nicht Energiesparen. Im Frühjahr oder Sommer bekommst Du das nicht mehr so gut hin. Wann Du mit dem Aufheizen und Lüften beginnst, wird Dir der Estrichleger genau vorschreiben. Daran solltest Du Dich auch tunlichst halten um keine Schäden am Estrich zu bekommen. Mit dem Belegen der Böden solltest Du dann beginnen, wenn eine Messung eine ausreichende Austrocknung bestätigt hat. Gute Handwerksbetriebe wie Fließenleger, Parkettleger, Steinmetze, teilweise auch Teppichleger haben Messgeräte um die Feuchtigkeit zu bestimmen um entscheiden zu können, ob der Boden trocken genug ist. Der beste Zeitpunkt zum Einzug ist, wenn alle groben Innenarbeiten erledigt sind.

Das hängt massiv von der Witterung ab.

Du bringst zum Beginn des harten Winters mit Innenputz und Estrich eine riesige Menge Wasser in den Rohbau ein. Dank Fußbodenheizung kannst du nur ganz langsam die Heizung hochfahren um keine Risse im Estrich zu bekommen.

Wenn der Winter so aussieht wie letztes Jahr, sieht dieser Ablauf gar nicht gut aus.

Du kannst dich jetzt entscheiden ob du für maximale Lüftung sorgst und Frostschäden riskierst, oder lieber bei geschlossenen Fenstern eine Tropfsteinhöhle in Kauf nimmst.

Klassische Bautrocknung funktioniert bei den Temperaturen auch nicht. D.h. du musst erst einmal den Bau massiv heizen. Beim Heizen mit Gas setzt man wiederum große Mengen Wasserdampf frei und behindert die Trocknung. Ein schwieriges Unterfangen.

Ganz ehrlich, vor Ende März sehe ich kaum eine Chance für ein Parkett, d.h. Einzug ab Anfang April. Oder es gibt grüne Weihnachten mit 10°C. Wer weiß das schon.

Ab wann Buchsbäume in den Keller räumen`?

Hallo Leute,

ich habe draussen 3 Buchskugeln im Übertopf stehen. Wann muss ich diese in den Keller räumen wegen Überwinterung?

...zur Frage

Wassertropfen an der Betondecke, Neubau?

Hallo,

ich hab folgendes Problem. Bei mir im Neubau, seit diesen Samstag tropft Wasser (ca alle 20Min 1 Tropfen) durch die Betondecke, siehe Bild. Es wird derzeit seit mehreren Wochen das Haus getrocknet (Gipsputz + Estrich). Alle Heizungen auch die Fussbodenheizung laufen mit voller Leistung, das Haus ist so gut wie trocken, also es gibt nur im 2OG (über +30 grad) Kondenswasser und nur an Dachfenster. Im EG und 1OG ist so gut wie trocken, diese Wassertropfen sind im EG.

Was ist das, Kondenswasser?, das sich zwischen Decke und Estrich im 1OG gesammelt hat, und dann durch Betondecke sickerte. Oder noch schlimmer, undichtes Rohr in der Heizung im 1OG?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

...zur Frage

Mietwohnung, Mietminderung?

Hallöchen. Folgendes. Ich bin vor 2 Monaten in eine EG Wohnung gezogen. Unter dieser Wohnung ist quasi nichts außer Keller. Ich habe eiskalte Fußböden trotz kontinuierlichem heizen. ES kommt mir vor als würde die Wohnung nicht anständig aufgeheizt werden können. Ich vermute das hier keine Isolierung stattgefunden hat sondern einfach nur ein pvc verlegt wurde und fertig. Ich heize mich noch arm hier. Besteht die Option auf Mietminderung? 

...zur Frage

Jemand Erfahrung mit Bausatzhäuser?

Hallo liebe User, wie oben steht, suche ich jemand der damit erfahrungen hat. Wir möchten gerne bauen und haben sehr sehr günstige Bausatzhäuser gefunden. Aber hier auch meine Frage. Was beinhalten solche Angebote? Ist das der Rohbau dann? Bodenplatte ist vermutlich auch extra. Wie sieht es mit dem Ausbau aus? Sanitär, Boden, Wände usw... Alles extra??? Und wie ist es, wenn wir uns für ein Ausbauhaus entscheiden was ist hier dabei? Kommt das alles extra dazu dann? Beim Ausbauhaus steht ja nur der Rohbau. Schlüsselfertig wollten wir nicht, da wir uns das Geld sparen möchten. Sind handwerklich begabt und haben auch genug Helfer. Danke an alle die uns helfen können!!!

...zur Frage

Feuerstättenschau in Wohnung ohne Feuerstätte

Haus mit 2 Parteien. EG + 1. OG Das Haus wird mit Zentralheizung beheizt. Brennwertgerät (Gas) steht im Keller. Abgassystem durch ein im Kamin (der anderweitig nicht mehr genutzt wird) eingezogenes Kunststoffrohr.

Weder im EG noch im OG gibt es irgendwelche Feuerstätten - keine Öfen, Kaminöfen oder sonstiges. Kamin "geht durch" die zwei Wohnungen.

Schornsteinfeger möchte Feuerstättenschau durchführen.

Was gibt es dort zu schauen? – in den Wohnungen, nicht im Keller! Das Abgassystem (Kunststoffrohr im Kamin) kann er doch von der Wohnung aus gar nicht sehen. Es sei denn, er reißt die Tapete ab und entfernt die Abdeckungen zum Kamin (dort wo früher das Ofenrohr am Kamin angeschlossen war). Selbst dann würde er doch nicht viel sehen?

Frage: Muß ich den Schornsteinfeger in die Wohnung lassen?

Er schreibt: „Ermöglichen Sie bitte den Zutritt zu sämtlichen Räumen im Gebäude.“ Warum möchte er Zutritt zu allen Räumen haben? So etwas würden sich ja nicht einmal die Polizei trauen (ohne entsprechende Durchsuchungsanordnung eines Richters)!

...zur Frage

Wie hoch sind Sanierungskosten pro qm?- Altbausanierung

Hallo zusammen,

wir interessieren uns für ein 2 Familienhaus RMH aus den den 30er Jahren: ca. 9*9 Meter 153qm Wfl+ 40qm DG.

folgendes muss gemacht werden:

-integrierung EG zum Treppenhaus um den Charakter eines 1 Familienhauses zu bekommen.

  • Grundrissänderung EG, offene Gestaltung, Entfernung tragende Wände,Einbau Sturz

  • Elektrik

  • Erneuerung Badezimmer mit Wanne + Dusche, Gäste WC

  • Keller feucht ( Injektionslösung )

  • neue Fenster

  • einbau offener Kamin

  • Einbau Panorama Fenster vom EG in den Garten

  • Heizung

  • Dämmung Aussenfassade

  • neue Türen und Zargen

  • Böden

Es soll keine unnötiger Schnickschnack verbaut werden, sondern gehobener Standart.

Wie hoch werden ca die Sanierungskosten pro qm sein ? Mir geht es nur um eine ungefähre Richtung .

Vielen Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?