Roh Kost, Roh Kost Diät, Eure Erfahrungen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu aller erst würde ich gerne loswerden, dass die Psyche immer mit der Gesundheit zusammenhängt. Habe jetzt ein bisschen in deinem Profil gestöbert und festgestellt, dass du ein ziemliches "Eltern-Problem" hast. Hast du schonmal drüber nachgedacht, dass das der Grund für dein Unwohlbefinden sein könnte?

Ich war selbst in einem ähnlichen Dilemma und weiß wovon du redest. Ich lebe seit einem Jahr Veg./Vegan und habe trotz Sport und guter Ernährung nicht einen Gramm abgenommen. Mein Problem war, dass ich aus den falschen Gründen gegessen habe. Erstens zu viel, und zweitens nicht um satt zu werden, sondern um "glücklich" zu sein. Hier mal ein Stück Schokolade, da nen Löffel Nutella... Natürlich macht Schokolade glücklich. Aber es ist keine Dauerhafte Lösung. Reduziere dich auf 3 Mahlzeiten am Tag.

Gib nicht deinem Körper die Schuld an allem. Liebe dich so wie du bist. Das ist ein langer Weg, glaub mir ich habe es auch noch nicht geschafft ;) Aber ich akzeptiere mich. Menschen kommen und gehen im Leben, aber mit uns müssen wir für immer zusammen sein! Also wieso ein Leben lang mit sich selbst kämpfen, wenn man lernen kann sich zu lieben?

Vegan zu sein sollte kein Zwang sein, kein Verzicht. Es ist etwas, was man aus Überzeugung macht. Wenn dir danach ist Fleisch zu essen, dann mach das. Aber auch dies kann man gesund machen. Setz dich auf keinen Fall selbst unter Druck. Fange langsam an. Vielleicht erstmal mit "Rawtill4"? Du musst lernen dich zu beherschen. Esse um zu genießen und nicht um abzunehmen oder dich vollzustopfen.

Such dir leckere Rezepte aus dem Internet. Damit du dich auf dieses Essen freuen kannst und nicht zu Döner und co greifen musst. Bei Facebook finde ich die Gruppe "Ich packe auf mein veganes Tellerchen...." sehr gut. Bei Youtube zum Thema Rohkost: "fullyrawKristina", "Rohe Energie - Vegane Ernährung und mehr" und "Mehr als Rohkost"

Hör auf dich nur an negativen Sachen in deinem Leben festzuhalten. Betrachte die schönen Dinge im Leben!

Ich wünsche dir viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vanillekamille
02.07.2014, 14:19

Dankeschön toller Beitrag :) Ich war wegen meinen Fressorgien beim Arzt er sagte mir, dass ich seit langen unter Burn out leide. Ich bin im Endstadium. Die ganzen Symptome die er mir nannte passten exakt. Ich bin ein psychisches Wrack geworden was sich langsam immer mehr hinauf kristalliesiert hat. Die schlimmsten Phasen hatte ich während meiner Ausbildungszeit. Es wird mir jetzt geholfen und ich hoffe ich werde wieder dieses glückliche vegane Teenie von damals. :)))) LG

0

Ich bin doch nicht bekloppt und sporne jemanden an der KEINE Ahnung hat wie man sie vegan gesund ernährt. Da gehört viel Erfahrung dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vanillekamille
27.06.2014, 20:21

Ich bin seit ich 8 bin vegetarierin und seit ich 12 bin lebte ich vegan. Bis blöde Phasen dies unterbrachen!

0

nur durch deinen tollen Smoothie wird man auch nicht satt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vanillekamille
27.06.2014, 20:19

naja in meinen Smoothie sind ja aber auch so viele Früchte drin die ich niemals aufeinmal verspeisen könnte. ZB. 5 Bananen, 5 Orangen, Himbeeren, Heildebeeren, 5 Äpfel, 1 pck. gefrorener Spinat, 3 Zuchini, Inger, Kiwis, Kokosmilch uvm.. Danach platze ich auch fast, nur komisch fühle ich mich so oder so. Auch ohne Smoothie.... wenn ich zB. morgens 4 packungen Erdbeeren mit Heidelbeeren + 2 Bananen essen fühle ich mich danach total komisch. Auch wenn ich morgens nur 1 Apfel essen, es kommt immer aufs gleiche raus.

0

Was möchtest Du wissen?