Röntgenpass nach 3 Jahren voll- was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Anzahl der Untersuchungne sagt nichts über die Gesamtdosis aus. Ein neuer Pass ist kein Problem. Man sollte aber immer überlegen, ob man eine Röntgenuntersuchung dringend braucht. Manche Untersuchungen sind durch Ultraschall und MRT genauso zu machen. Also immer nachfragen, ob man die Rö - Untersuchung auch weglassen kann. Manche Untersuchungen müssen sein, die kann man auch nicht ersetzen. Deshalb: kritisch nachfragen.

Röntgen sollten echt nur im schlimmsten Fall gemacht werden. Ich finde heute wird viel zu viel und viel zu schnell geröntgt. Das kann dein Gewebe, Knochen und DNA verändern oder zerstören, wenn es zu viel wird. Jedes einzelne Röntgen ist schädlich.

  • das solltest du fast mit dem radiologen besprechen, falls tatsächlich eine fragliche gesamtdosis erreicht wäre, ist es vermutlich im falle des falles eine sog. NUTZEN /RISIKO-ABWÄGUNG..... alles gute....

soviel strahlen sind wirklich nicht gut, aber wenn es medizinisch notwendig ist....

Was möchtest Du wissen?