Röntgen ohne Schürze!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

na so schnell wird man nicht zeugungsunfähig und mit Potenz,im herkömmlichen Sinne hat es auch nichts zu tun.Heute hat man die Strahlenschutzbestimmungen gelockert,da auch die Strahlen andere als früher sind,es soll sogar nicht mal mehr Schwangeren schaden.Und verklgen,wenn ich das schon wieder höre??Brauchst du Geld und kannst du Schäden durch Röntgen auch nachweisen,gamma,etc,ist doch alles Humbug!Aber vielleicht hat er Strahlen am Kopf abbekommen,kann ja sein.

Also zum Thema Röntgen und Strahlenschutz beim Zahnarzt: Moderne Röntgengeräte haben ein sehr genau abgegrenzten Strahlenbereich. Die Strahlung im Genitalbereich ist daher unterhalb der Messgrenze. Bei aktuellen Strahlenschutzkursen wird sogar empfohlen z.B. sog. Panoramaschichtaufnahmen ohne Röntgenschürze durchzuführen. Die macht eher Probleme als, daß sie nützt. Die einzige wirklich gefährdete - weil sehr strahlensensible Region - beim zahnärztlichen Röntgen ist die Schilddrüse. Da nützen die meisten Schürzen jedoch nichst, weil sie diese nicht abdecken. Da sollte man ein sog. Strahlenschild benutzen.

Das Roentgen ohne Schuerze ist nicht richtig. Aber es fuehrt nicht zu Impotenz, sondern wenn ueberhaupt zu Unfruchtbarkeit. Und das ganz sicher nicht nach einmal Zahn roentgen.

Wie schlimm ist Röntgen beim Zahnarzt?

Ich hatte vor sechs Monaten eine Wurzelbehandlung, wurde da zweimal geröngt und kürzlich ein drittes Mal bei der Kontrolle! Ist das Rötgen beim Zahnarzt sehr schädlich? Und muss dass immer sein? GIbt es denn keine andere Möglichkeiten mich zu untersuchen? Macht das euer Zahnarzt auch so oft?

...zur Frage

Beim Röntgen nichts zum Schutz bekommen

Hey, ich musste mich gestern und vorgestern beim Zahnarzt und Kieferorthopäden röntgen lassen. Ich habe nicht diese "Schutzweste" bekommen, ist das nicht wichtig und gefährlich :D?

...zur Frage

Zweimaliges Röntgen an einem Tag OHNE Bleischürze beim Zahnarzt schädlich?

Hallo,

war letzte Woche beim Zahnarzt und die haben vergessen mir die Bleischürze aufzulegen. Bin männlich und 17 Jahre alt, wurde an diesem Tag zweimal geröngt.

Nun habe ich Angst. Kann es sein, dass ich keine Kinder mehr zeugen kann?
Ist das allgemein schädlich? Brauche dringend Rat, ist es schädlich?

...zur Frage

Dauerkopfschmerzen durch Weisheitszähne?

Hallo,

ich bin männlich 21 und leide bereits seit 3-4 Monaten an Dauerkopfschmerzen 24h am Tag. Ein dauerhaftes leichtes Drücken am ganzen Kopf ist immer da, dazu kommt: die Schmerzen wandern immer zwischen der Stirn (kurz über den Augen), der Mitte des Kopfes und dem gleichzeitigen Schmerz beider Schläfen hin und her. Wenn die Schmerzen, die idR immer gleichstark sind, mal etwas stärker sind ist mir auch ein bisschen Übel.

Zu Beginn war ich beim Hausarzt. Da bei mir die üblichen Migräneanzeichen wie Geräusch- und Lichtempfindlichkeit und anfallartiges Erscheinungsbild nicht vorliegen und es auch dauerhaft ist, scheidet Migräne aus.

Beim HNO wurde eine Stirnhöhlenentzündung/Nebenhöhlen durch CT ausgeschlossen.

Beim Augenarzt wurde eine Sehschwäche ausgeschlossen.

 Beim Physio wurde eine Rücken-/Nackenverspannung als Ursache ausgeschlossen, da dort nichts verspannt ist.

Ein MRT zum Ausschluss zentral-organischer Prozesse im Kopf steht noch aus (Tumor, etc. ??)

Beim Zahnarzt bekam ich nun als potenzieller Zähneknirscher eine Aufbissschiene, die ich seit einer Woche nachts trage. Eine Besserung ist nur morgens nach dem Aufstehen zu spüren: Für ca. 15 min sind die Schmerzen etwa bei 20% Intensität wie sonst, danach wieder wie immer. Ein Besprechungstermin und die Auswertung der Schiene steht noch aus.

Meine unteren Weisheitszähne sind bereits seit 1 Jahr zu sehen und wachsen kontinuierlich. Ich hatte auch noch nie Zahnschmerzen!!! Laut Zahnarzt sei genug Platz im unteren Kiefer. Die oberen Weisheitszähne sind noch nicht zu sehen und wurden beim Röntgen entdeckt und scheinen allem Anschein nach gerade zu kommen.

Die Frage ist: Könnten die Schmerzen von den Zähnen kommen, bzw fallen euch noch andere Ursachen ein?

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Ist das Röntgen des Kiefers alle 2 Jahre beim Zahnarzt wirklich nötig?

Ich (m/44) war wieder zwecks jährlichem Check beim Zahnarzt. Die Untersuchung ergab glücklicherweise wieder keine Beanstandungen. Dennoch wurde der Kiefer bzw. wurden die Zähne durchleuchtet. Nun zur Frage: Ist das Röntgen, was ja generell nie ganz harmlos ist, wirklich alle 2 Jahre nötig, so wie es mir der Zahnarzt sagte ?

...zur Frage

Schutz bei Röntgen?

Hey Leute,
Ich musste heute aus kieferothopädischen Gründen meinen Kiefer röntgen lassen.
Die waren ziemlich unfreundlich dort und haben sich, hatte ich das Gefühl, nicht wirklich Mühe gegeben. Ich habe überhaupt keinen Schutz beim Röntgen bekommen und ich dachte als Frau muss man eigentlich immer eine Weste um die Bauchregion bekommen. Meine Frage, ist das normal wenn nur der Kiefer geröntgt wird (aber die Strahlen sind ja eig trotzdem überall..) und was habt ihr da für Erfahrungen..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?