Röntgen aus Provokation ohne Bleischürze?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ob beim Nasenröntgen eine Bleischürze eingesetzt wird, weiß ich nicht.
Aber egal wie hoch die Spannung eingestellt wäre, du könntest die Röntgenstrahlung niemals spüren, egal ob als Ziehen oder sonst wie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seedeff 17.03.2016, 21:36

Und was die Strahlung angeht gibt es doch sicherlich eine bestimmte Angabe die man nicht ändern kann oder ?Also er kann ja nicht einfach die Strahlung iwie vermehren

0

Also, erstmal: in der Radiologie laufen keine Arbeiter herum, sondern medizinische Angestellte, Röntgenassistenten etc. Wenn ich mir deine Frage so durchlese, stellt sich mir die Frage, wer wohl respektlos war, der Röntgenassistent oder du?

Zweitens gibt es heute Röntgenverfahren (z.B. digitales Röntgen), bei denen die Strahlenbelastung nur minimal und damit keine Bleischürze notwendig ist. Dieses Verfahren wird wohl beim Röntgen deiner Nebenhöhlen angewendet worden sein. Ganz sicher wollte der Röntgenassistent dich nicht provozieren, indem er die Bleischürze absichtlich weggelassen hat.

 Übrigens hättest du all das auch in der Radiologie fragen können.

 Für eine Anzeige gibt es keinerlei rechtliche Grundlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seedeff 17.03.2016, 21:42

Erstmals danke..die Antwort beruhigt mich iwie..Der Post kommt vlt unfreundlich rüber,weil ich gerade ziemlich gereizt bin aber nein,ich war heute mittag überhaupt nicht unfreundlich bin auch allgemein eine Person die mit den Arbeiten oder wenn du es genau willst ,,medizinischen Angestellten"freundlich umgeht.Es war ein meiner Meinung nach Frauenfeindlicher Mann der die ganze Zeit nur rumgenörgelt und rumgemotzt hat und so geht man einfach nicht um mit den Patienten egal wie schlecht man gelaunt ist!

0
putzfee1 17.03.2016, 21:50
@Seedeff

Nein, tut man nicht, aber jeder hat mal einen schlechten Tag, und manche können sich eben weniger gut beherrschen als andere. Und schau mal, wie du selber gerade rüber kommst!

"Der Post kommt vlt unfreundlich rüber,weil ich gerade ziemlich gereizt bin"

Na, merkste was? Wahrscheinlich war der gute Mann ebenfalls gerade ziemlich gereizt, wodurch auch immer. Schaden wollte er dir aber mit Sicherheit nicht.

2

Bin selber RTA und ich muss sagen bei so einem kleinen strahlenfenster ist die bleischürze zu vernachlässigen. Im allgemeinen wird in letzter Zeit immer öfters darüber diskutiert ob eine bleischürze nicht zusätzliche streustrahlung begünstigt. Du brauchst dir also keine sorgen machen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleischürze beim röntgen am Kopf muss nicht sein. Machen zwar noch welche, bringt aber erwiesenermaßen keinen weitergehenden Schutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich wegen meinem Hüft-TEP geröngt werde, bekomme ich auch keine Bleischürze. Nur der Unterbauch (wo die Gebärmutter sitzt) wird abgedeckt.

Vlt. ist bei Deiner Art Röntgen keine Bleischürze nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mal keine Schürze hat, ist das nicht weiter dramatisch ;-)

Radioaktivität spürt man nicht (höchstens wenn Du 1Sv abkriegst, aber dann hast Du sowieso ein Problem. So viel wirst Du beim Röntgen nie abbekommen, bei einem CT Scan gibts etwa 9000 mikrosievert ab) deshalb ist deine letzte Frage mit Nein beantwortet ;p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verwendet eine Bleischürze. Vermutlich hast du den Typen mit deinem Streit so aus dem Konzept gebracht, dass er das vergessen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.gutefrage.net/frage/roentgen-ohne-schuerze

Außerdem. Da du keinerlei Beweise für irgendwas hast kann er theoretisch auch mit viel mehr Strahlung dich geröngt haben als vorgesehen, wo eine Bleischürze auch nicht helfen würde.

0,2 bis 0,5 SvKeine Symptome, nur labortechnisch feststellbare Reduzierung der roten Blutkörperchen.
0,5 bis 1 SvLeichter „Strahlenkater“ mit Kopfschmerzen und erhöhtem Infektionsrisiko. Temporäre Sterilität beim Mann ist möglich.1 Sv bis 2 Svleichte Strahlenkrankheit10 % Todesfälle nach 30 Tagen (Letale Dosis (LD) 10/30).

Zu den typischen Symptomen zählen – beginnend innerhalb von 3 bis 6 Stunden nach der Bestrahlung, einige Stunden bis zu einem Tag andauernd – leichte bis mittlere Übelkeit (50 % wahrscheinlich bei 2 Sv) mit gelegentlichem Erbrechen. Dem folgt eine Erholungsphase, in der die Symptome abklingen. Leichte Symptome kehren nach 10–14 Tagen zurück. Diese Symptome dauern etwa vier Wochen an und bestehen aus Appetitlosigkeit (50 % wahrscheinlich bei 1,5 Sv), Unwohlsein und Ermüdung (50 % wahrscheinlich bei 2 Sv). Die Genesung von anderen Verletzungen ist beeinträchtigt, und es besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko. Temporäre Unfruchtbarkeit beim Mann ist die Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seedeff 17.03.2016, 21:32

Aber  kein Mensch kann ja so krank sein oder ?Vorallem kann man doch nicht nach Lust und Laune die Strahlung ändern?gibt es da nicht schon eine Bestimmte Einstellung bei den Geräten

0
StakoAA3 17.03.2016, 21:37

Bei einer normalen Röntgenuntersuchung werden niemals 1Sv und > erreicht. Also ist der Beitrag Schwachsinn.

0
Wepster 17.03.2016, 22:45
@StakoAA3

Der Beitrag ist kein Schwachsinn, und die Frage auch nicht. Geh mal weg....^^

0
Rosaaaaaaaa 22.03.2016, 11:02

Der Beitrag ist absoluter schwachsinn. Beim röntgen hat man vorgefertigte "Organtasten" die man einfach ausgedrückt "anwählt. Das heisst die Spannung (Kv) plus mAs sind somit schon voreingestellt. Sterben kann man dadurch nicht. Da bräuchte es schon 1000 röntgen um eine höhere Dosis zu erreichen überhaupt bei einer Nasennebenhöhle. 

0

Mach dich nicht lächerlich, oder meinst du, der Riskiert wegen dir seinen Job und Röntgenzulassung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rosaaaaaaaa 22.03.2016, 11:04

Nein wird er nicht. Menschen die im röntgen arbeiten sind nachweislich etwas verbittert (ganz normal). Ich spreche aus Erfahrung.

0

Was möchtest Du wissen?