Römisches Festessen?

1 Antwort

Unabhängig voneinander berichten Cicero und Ovid von einem gewissen Antonius, der eine große Party im Garten feierte, wo auch der Geburtstagskuchen nicht fehlen durfte. Zu dem besonderen Anlass wurden häufig Sänger und Musikanten oder Tänzer engagiert, die für die Tafelmusik sorgten, oder ein Gast brachte ein Ständchen, wie Gellius schreibt. Das Festessen bestand aus einem üppigen mehrgängigen Menü. Als Vorspeisen wurden u.a. Oliven, Eier, Salat, Gemüse und Kräuter gereicht, die man je nach Geschmack noch nachwürzen konnte. Das Hauptgericht bestand aus Geflügel, Schweinefleisch oder Wild. Außerdem aß man Fisch und Meeresfrüchte. Den Abschluss bildeten Obst und Kuchen

aus www.suite 101

Was möchtest Du wissen?