Römisches Essen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt ein anschauliches Buch zu römischen Gerichten:

  • H. Schareika, Die alten Römer bitten zu Tisch, Weizenbrei und Pfauenzunge: Das Imperium des Goumets, Delikatessen aus aller Welt.

Eine Sammlung verschiedener überlieferte römischer Gerichte findest Du hier:

Es ist allerdings Vorsicht geboten - oft lassen sich die antiken Rezepte nicht mehr einwandfrei rekonstruieren und bei den modernen Übertragungen wurde vieles neuinterpretiert und durch Küchenexperimente mehr oder weniger glaubhaft herausgefunden. So beschreiben antike Kochexperten wie Apicius zwar die Zutaten und den Kochvorgang, schweigen aber oft, wenn es um die Mengenangaben geht. Zwischen einem und fünf Esslöffeln Honig besteht eben doch ein großer Unterschied.

Das sollte Dich aber nicht davon abhalten, selbst ein wenig herumzuprobieren. Den antiken Geschmack bekommt man zwar bestimmt nie hundertprozentig hin, man kann sich aber mit ein wenig Kreativität gut herantasten.

Als Einsteigeressen würde ich z.B. Moretum (Achtung! Knoblauchatem garantiert ^^) empfehlen, dazu etwas römisches Brot. Als Nachtisch eignet sich römischer Birnenauflauf. Alle drei Rezepte sind auch unter dem Link zu finden, den ich angegeben habe.

Was möchtest Du wissen?