Römische Zahl L

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich kommen die Zeichen aus der Form der Finger zustande, mit denen man früher zählte. Also: I ist ein Finger, den man beim Zählen hochhält. V gleicht fünf Fingern (mit abgespreiztem Daumen). X ist die "Verdoppelung" von V. C ist der Anfangsbuchstabe des lateinischen Wortes "centum" (hundert). L ist die "untere Hälfte" von C. M ist der Anfangsbuchstabe des lateinischen Wortes "mille" (tausend). D ist die "rechte Hälfte" von dem alten .(i)-kann ich nicht richtig darstellen.

Was möchtest Du wissen?